4. Dezember

 

Wastl-Fanderl – Bayerische Volksmusik

Volksmusik – viele Klassikhörer und Popfans wenden sich mit Grausen ab, wenn sie nur das Wort hören. Dabei ist es aber meist die „volkstümliche Musik“ – also eher eine Mischung aus Volksmusik und Schlagern –, die ihnen im Radio und in Fernsehshows auf die Nerven geht. Wie „echte“ Volksmusik klingt, wissen viele gar nicht so genau. In Bayern sind es vielleicht ein paar mehr, die mit dieser Musik vertraut sind, denn dort wird noch viel für die Pflege der Volksmusiktradition getan. Einer, der sich sein Leben lang besonders dafür eingesetzt hat, war Wastl Fanderl (1915-1991). Er sammelte unzählige Volkslieder, die er in Liederbüchern veröffentlichte und mit seinen verschiedenen Ensembles aufführte. 1973 übernahm er als erster das Amt des Volksmusikpflegers in Oberbayern. In vielen Radio- und Fernsehsendungen versuchte er, Menschen für die regionale Musiktradition zu begeistern.

Im Lernradio-Adventskalender gibt es heute eine Kostprobe aus dem reichhaltigen Repertoire der bayerischen Volksmusik – natürlich mit Adventsmusik. Die Roauer Sängerinnen singen zuerst das Lied „Auf, auf, ihr Hirten“. Eine ganz typisch bayerische Melodie erklingt im zweiten Stück, das natürlich auch „Bayrischer“ heißt. Mit „Wie ist die Zeit so freudenreich“ beschließen wir unseren kleinen Ausflug in die bayerische Adventsmusik.

Link zum AudioBeitrag

 

Von Dorothee Riemer

zurück zum Adventskalender