14. Dezember


 

Rezept für einen Weihnachtskuchen

Kipferl und Lebkuchen findet Ihr lecker, sie geben Euch aber nicht den gewissen Kick? Hier ein pfiffiges Rezept für einen Weihnachtskuchen, der Euch garantiert umhauen wird. Viel Spaß beim Backen! Den Anweisungen ist bitte genauestens Folge zu leisten.

Zutaten:

1 Tasse Wasser
1 Tasse Zucker
1 Tasse braunen Zucker
4 große Eier
2 Tassen getrocknete Früchte
1 Teelöffel Backpulver
1 Teelöffel Salz
1 Handvoll Nüsse
1 Zitrone
1 Liter Whiskey

Zubereitung:

Zunächst kosten Sie den Whiskey und überprüfen so seine Qualität.

Nehmen Sie dann eine große Rührschüssel zur Hand.
Währenddessen probieren Sie nochmals den Whiskey und überzeugen sich davon, dass er wirklich von bester Qualität ist. Gießen Sie dazu eine Tasse randvoll und trinken Sie diese aus. Wiederholen Sie den Vorgang. Schalten Sie den Mixer an und schlagen Sie in der Rührschüssel die Butter flaumig weich. Fügen Sie einen Löffel voll Zucker hinzu. Überprüfen Sie, ob der Whiskey noch in Ordnung ist.
Probieren Sie dazu nochmals eine Tasse voll.

Mixen Sie den Schalter aus!
Brechen Sie 2 Eier aus und zwar in die Schüssel.
Hau’n Sie die Früchtchen mit rein. Malten Sie den Schixer an. Wenn das Obscht im Trixer stecken bleibt, lösen Sie's mit ’nem Traubenschier.
Überprüfen Sie den Whiskey auf seine Konsistenzzzz.
Jetzt schmeisssen Sie die Zitrone in den Hixer und drücken ihre Nüsse aus. Fügen Sie eine Tasse hinzu.
Zucker! Alles. Was auch immer....

Fetten Sie den Ofen ein. Drehen Sie ihn um 180 Grad.
Schlagen Sie auf den Mixer, bis er ausgeht.
Werfen Sie die Rührschüssel aus dem Fenster und überprüfen Sie den Geschmack des übrigen Whiskeys.

Gehen Sie ins Bett und pfeifen Sie auf den Kuchen....

 

 

 

 

Von Anna Austrup und Karin Schnur

zurück zum Adventskalender