5. Dezember

Weihnachten im Glas
Foto: Vanessa Stojanovic

 

Weihnachten im Glas – die etwas anderen Alternativen zu Glühwein und Co.!

Wenn sich draußen der Frost legt, der Kamin im Wohnzimmer angenehme Wärme verteilt und zu den selbst gebackenen Plätzchen noch das passende Getränk fehlt – dann sind wir in der vorweihnachtlichen Adventszeit! Alle Jahre wieder nur Glühwein und Punsch? Wer davon genug hat, ist hier genau richtig: Weihnachten im Glas - die etwas anderen Alternativen zu Glühwein und Co.!

 

Advent – die besinnlichen Momente am Jahresende. Was in der festlichen Vorweihnachtszeit nie fehlen darf und auch schon zum kulinarischen Repertoire des Advents gehört, sind all die feinen Köstlichkeiten wie Gebäck, Kekse und Plätzchen. Essen gibt es somit immer reichlich, doch wie sieht es mit den Getränken aus? Egal ob im heimischen Wohnzimmer oder auf dem Weihnachtsmarkt in der Stadt: Glühwein, Punsch oder Feuerzangenbowle zählen bereits zum bekannten Standard. Wer es etwas ausgefallener mag und gerne Neues ausprobieren will, hat am heutigen Türchen des Adventskalenders vielleicht das Passende gefunden!

Es gibt allerlei Alternativen für die Klassiker, es bedarf nur ein wenig Mut zum vorweihnachtlichen Experiment:
In den Clubs findet man ihn fruchtig herb mit viel Eis – den Caipirinha. Das eigentliche Sommergetränk gibt es allerdings auch in der Winterversion mit den gleichen Zutaten (Limetten, brauner Rohrzucker und ein gut gemeinter Schuss Cachaça) nur mit einem Haken: Statt Crushed-Eis füllt man das Longdrink-Glas mit heißem Wassern und fertig ist der Advents-Cocktail für kalte Abende!

Eine andere fruchtige Alternative zu den heißen Getränke-Standards ist der Orangenpunsch. Hier wird weißer Wein nach Wahl mit reichlich Orangensaft vermischt und erhitzt. Die weihnachtliche Note bekommt das Getränk durch winterliche Gewürze wie Zimt, Gewürznelken und Sternanis und wird mit dem bekannten Schuss Rum abgerundet.


Wer es aber eher schokoladig-süß mag, wird folgenden Dring vorziehen:
Man nimmt die Lieblingsschokolade (100g) und hackt diese klein zusammen. Zu dieser Grundlage kommen noch 2 Esslöffel Backkakao und 2 Esslöffel Vanillezucker. Der weihnachtlichen Touch kommt durch  ½ Teelöffel Zimt und 1 Messerspitze gemahlenen Kardamom (je nach Geschmack geht natürlich auch Muskat oder Anis) hinzu. All diese Zutaten kommen zusammen in den Mixer und werden zu einem feinen Pulver vermischt. Pro Tasse können 1-2 Teelöffel von diesem Pulver zusammen mit 200ml heißer Milch übergossen werden. Gut umrühren und die winterliche Trinkschokolade genießen!

 

 

 

Von Vanessa Stojanovic

 

zurück zum Adventskalender