CampusOne

 

 

Rising Stars

 

Karlsruhe, Freiburg und Stuttgart präsentieren gemeinsam mit der Sparda-Bank Baden-Württemberg

»Rising Stars!«
5. - 7. Febuar 2016

Gloria Campaner, Klavier Karlsruhe
Nenad Ivanovic, Akkordeon Freiburg
Eunhye Jeon, Gesang Freiburg
Mathias Johansen, Violoncello Stuttgart
Mathilde Lebert, Oboe Stuttgart
Daniel Lozakovitj, Violine Karlsruhe
Chie Takenaka, Klavier Stuttgart
Tianwa Yang, Violine Karlsruhe

Das aktuelle Programm von "Rising Stars!" finden Sie hier...

 

reservix   Eintritt 15 € | erm. 10 €
www.reservix.de
ReserviX-Tickethotline T 01805-70.07.33
(0,14 €/min. entspr. § 66a TKG)
Hinweise zum Kartenverkauf, hier...

 

 

Der Eugen-Werner-Veltepreis 2015

 

Senatorin e. h. Michaela Dickgießer, Vorsitzende des Hochschulrates

 

Der EugenWernerVelte-Preis ist ein Preis, der an der Hochschule für Musik Karlsruhe an Persönlichkeiten verliehen wird, die – wie Eugen Werner Velte – in künstlerischen, pädagogischen oder auch organisatorischen Belangen für die Hochschule in besonderer Weise gedient haben. Der Film porträtiert alle ehemaligen Preisträger und stellt sie als Persönlichkeiten und Menschen dar. Am 11. Dezember 2015 wurde der Preis an Senatorin e. h. Michaela Dickgießer, Vorsitzende des Hochschulrates, verliehen. Ein Film von Jakob Bauer und Niklas Kolell, Studierende des Studiengangs „Musikjournalismus für Rundfunk und Multimedia“. (01/2016)

=>> Film anschauen, hier...

 

 

StudioKonzertWoche - 25. - 28.01.2016

 

StudioKonzertWoche

 

Konzerte mit akusmatischer und live-elektronischer Musik, Mixed Media, Installationen, Live-Coding und Improvisationen von Studierenden, Dozenten und Gästen des IMWI (Institut für Musikwissenschaft und Musikinformatik), realisiert im und durch das ComputerStudio der Hochschule für Musik Karlsruhe.

Ton- und Bildregie
Rainer Lorenz, Bibiana Castillo
Gesamtleitung Prof. Dr. Thomas A. Troge

Eine Übersicht über die Konzerte der StudioKonertWoche finden Sie hier...

 

 

Neujahrskonzert

 

Maria-Elisabeth LottAlois Seidlmeier

Für die öffentliche Generalprobe am Samstag (16.01.16, um 19.00 Uhr) gibt es noch Karten.

reservix

Eintritt 15 € | erm. 10 €
Hinweise zum Kartenverkauf, hier...

 

Antrittskonzert von Prof. Alois Seidlmeier Musikalische Leiter des Instituts für MusikTheater

Maria-Elisabeth Lott, Violine Orchester der Hochschule für Musik Karlsruhe

Jean Sibelius Sinfonie Nr. 7 C-Dur op. 105 Konzert für Violine und Orchester d-Moll op. 47 Modest P. Mussorgski Bilder einer Ausstellung (Orchesterfassung von Maurice Ravel)

Live-Video-Performance (Bilder einer Ausstellung) Visuals at an Exhibition realisiert durch das ComputerStudio am IMWI (Patrick Borgeat, Institut für Musikwissenschaft und Musikinformatik) der Hochschule für Musik

Das Neujahrskonzert am 17.01.16 ist ausverkauft!

 

 

Adventskalender 2015 - Der Junge Kulturkanal

 

Adventskalender des Jungen Kulturkanal 2015

 

Am 1. Dezember 2015 wird das Insitut für Musikjournalismus seinen Adventskalender auf den Homepages der Hochschule für Musik Karlsruhe freigeschaltet. Die Master- und Bachelor-Studierenden des 1. Semesters des Studiengangs "Musikjournalismus für Rundfunk und Multimedia" haben für jedes der 24 Türchen einen schönen Adventsbeitrag produziert. Lassen Sie sich jeden Tag mit einem Adventskalenderbeitrag überraschen. Es gibt was zu sehen, zu hören, zu lachen, zu genießen, zu staunen und zu essen. Wir freuen uns auf ihren Besuch. Mehr...

 

 

Das Institut für MusikTheater präsentiert:
"L‘incoronazione di POPPEA" von Claudio Monteverdi

 

Krönung der Poppea

Premiere
Do, 03.12.15, 19.30 Uhr

Weitere Aufführungen am

Sa | 05.12.15 19.30 Uhr
Di | 08.12.15 19.30 Uhr
Do | 10.12.15 19.30 Uhr
So | 13.12.15 19.30 Uhr
Di | 15.12.15 19.30 Uhr

Die Aufführungen finden im
Wolfgang-Rihm-Forum statt.

Mit freundlicher Unterstützung
durch die

Riemschneider

 

In gewisser Weise ist es die erste Oper überhaupt: die erste nämlich, die sich mit einem historischen Stoff verbindet und die damit ihrer Zeit den Spiegel vorhält. Claudio Monteverdis (1567-1643) „L’incoronazione di Poppea“ (Die Krönung der Poppea) rechnet schonungslos ab mit den Mechanismen der Macht. Ein Stück, das vor führt, wie Skrupellosigkeit, Egozentrik und Machtgier ineinandergreifen. Dass dabei einige Leichen liegenbleiben, versteht sich von selbst. Vieles von dem, was am Beispiel des römischen Kaisers Nero und seiner Gefähr tin Poppea vorgeführt wird, gilt mit kleinen Veränderungen durch die Geschichte. Kein Zufall also, dass diese Oper immer wieder gespielt wird: ein aufrüt telndes Stück Musiktheater, geschrieben von einem reifen, aber keineswegs abgeklär ten, vielmehr gnadenlos genauen Komponisten am Ende seines Lebens, uraufgeführt 1642 in Venedig.

Es singen und spielen Studierende des Instituts für MusikTheater und verschiedener Klassen der Hochschule für Musik Karlsruhe

Musikalische Leitung Howard Arman
Inszenierung Andrea Raabe
Bühnenbild und Kostüme Julia Schnittger
Produktionsdramaturgie Dr. Stephan Mösch

 

 

Wenn Sie wissen wollen, was der Fisch auf dem Plakat mit der "Krönung der Poppea" zu tun hat, dann kaufen Sie sich eine Karte. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Reservix  

Eintritt 15 € | erm. 10 €
Hinweise zum Kartenverkauf, hier...

 

 

Dr. Hermann Büttner-Klavierwettbewerb 2015 entschieden

 

Klavierwettbewerb

 

An diesem Wochenende fand der diesjährige Dr. Hermann Büttner-Klavierwettbewerb statt. Diesmal ging es um einen Wettbewerb der Klavierduos, an dem zahlreiche Studierende teilnahmen. Teilnahmeberechtigt waren Studierende der Hochschule für Musik Karlsruhe in den Studiengängen Solistenexamen, Bachelor und Master, Schulmusik, sowie Vorschülerinnen und Vorschüler. 12 Klavierduos haben sich mit der Zustimmung ihrer Hauptfachlehrer beworben und an der ersten Runde des Auswahlvorspiels am 7. November teilgenommen. Insgesamt sollte das Programm drei Werke aus verschiedenen Stilrichtungen umfassen. In der ersten Runde wurden jeweils ein Originalwerk von Wolfgang Amadeus Mozart sowie mindestens ein weiteres Werk einer anderen Stilrichtung gespielt. Vier Klavierduos erreichten die zweite Runde. Unter diesen Finalisten hat sich die Jury für zwei dritte und zwei erste Preise entschieden. Mehr...

 

 

Studieninformationstag an der Hochschule für Musik Karlsruhe

 

Studieninformationstag

Das detaillierte Programm finden hier...

 

Am Mittwoch, dem 18. November 2015, öffnet die Hochschule für Musik Karlsruhe das Schloss Gottesaue und die weiteren Unterrichtsräume erneut für Schülerinnen und Schüler der baden-württembergischen Gymnasien. Der Studieninformationstag bietet allen, die sich für ein Musikstudium interessieren, einen Einblick in den Hochschulalltag. Prorektor Prof. Dr. Johannes M. Walter wird um 10.30 Uhr im Velte-Saal die Anwesenden begrüßen, das Studienangebot der Hochschule vorstellen und die notwendigen Informationen zum Verlauf des Tages geben. Im Rahmen der Begrüßungsveranstaltung besteht die Möglichkeit, sich für ein Mittagessen in der Mensa anzumelden.

Besucht werden können Informations-veranstaltungen zu einzelnen Studiengängen, Vorlesungen, Seminare, Proben u.a.; darüber hinaus kann im Einzel- und Gruppenunterricht hospitiert werden. Viele DozentInnen und Studierende der Hochschule werden anwesend sein; sie sind gerne bereit, die Fragen der Gäste zu beantworten.
Für InteressentInnen am Studiengang Schulmusik besteht zudem die Gelegenheit, am darauffolgenden Abend das Konzert der PreisträgerInnen des 13. Schulmusik-Wettbewerbs der Hochschule für Musik Karlsruhe zu besuchen;
Beginn: 19.30 Uhr (Velte-Saal).

 

 

ZeitGenuss - Karlsruher Festival für Musik und Zeit
23. bis 30.10.2015

 

Lachenmann_MI2015_3_GiovanniDainotti
Helmut Lachenmann

 

HfM HfM Karlsruhe

Wettbewerbe und Meisterklassen
gefördert von der

ernst von siemens musikstiftung

 

Veranstalter
Stadt Karlsruhe, Kulturamt
in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik Karlsruhe

Festivalleitung
Dr. Susanne Asche, Prof. Hartmut Höll

Künstlerische Leitung, Programm
Dr. Achim Heidenreich

Helmut Lachenmann beschreibt in seiner Komposition „... zwei Gefühle ...“ nach einem Text von Leonardo da Vinci die menschlichen Grundbefindlichkeiten eines Verlangens nach Neuem und einer Furcht vor dem Unbekannten. Dahin, zum Unbekannten, strebt der aufgeklärte Mensch. In diesem Jahr wird Lachenmann achtzig Jahre alt. Mit „... zwei Gefühle ...“ fordert er uns auf, selbst zum Neuen aufzubrechen, Vorhandenes aber auch neu zu bewerten. Zeitgenössische Musik kann das! Deshalb macht sich ZeitGenuss den Werktitel zum Motto und hat Helmut Lachenmann als einen der künstlerischen Schwerpunkte des Festivals zum gemeinsamen Erarbeiten und Hören seiner Musik eingeladen. Mit zahlreichen Uraufführungen und Kompositionsaufträgen an die junge Generation und ihre Vorbilder, mit Werken aus den Anfängen der Neuen Musik, mit einem Blick in den asiatischen Klangraum, mit einem öffentlichen Meisterkurs Interpretation mit Helmut Lachenmann sowie mit den Wettbewerben für Interpretation zeitgenössischer Musik und Komposition richtet ZeitGenuss in seinem dritten Jahrgang erneut den Blick nach vorn – und vergisst dabei nicht die Tradition. Dr. Achim Heidenreich

Weitere Infos zum Programm, hier...

 


Die Hochschule für Musik Karlsruhe
trauert um

Peter Trexler
*19.9.1934 † 11.10.2015

Peter Trexler war bis 2006 an unserer Hochschule als Lehrbeauftragter
für Violoncello tätig. Diese Lehrtätigkeit war ihm immer einer Herzensangelegenheit
und wir verlieren mit ihm einen ehemaligen Kollegen, dessen Engagement für die Studierenden und die Hochschule außergewöhnlich war.

Unser tiefes Mitgefühl gilt allen seinen Angehörigen und Freunden.

Prof. Hartmut Höll
Rektor
 
Wolfram Scherer
Kanzler

 

 

Der Internationaler Wettbewerb Karlsruhe für das Lied
des 20. und 21. Jahrhunderts entschieden

 

Liedkunst

 

 

Am Sonntag wurde der Internationale Wettbewerb Karlsruhe für das Lied des 20. und 21. Jahrhunderts entschieden.

Der Wettbewerb fand an der Hochschule für Musik Karlsruhe statt. Er hat erstmalig stattgefunden und war den Komponisten Arnold Schönberg, Hermann Reutter und Othmar Schoeck gewidmet. Der Wettbewerb war öffentlich. Der Rektor der Hochschule für Musik Karlsruhe dankte der L-Bank und ungenannten Persönlichkeiten für die großzügige finanzielle Unterstützung. Die Mitglieder der Jury waren Yvonne Naef (Zürich), Kammersänger Prof. Peter Schreier (Dresden) und Prof. Rainer Hoffmann (Frankfurt). Sie lobten einen Sonderpreis aus, für eine Stimme, die Zukunft hat. Mit diesem Sonderpreis wurde Fabíola Protzner ausgezeichnet, die die Finalrunde aber nicht erreicht hatte. Von den fünf Finalisten wurden vier mit Preisen bedacht:
Ein dritter Preis in Höhe von 3.500 € ging an das Duo Emma Moore, Sopran und Klara Hornig, Klavier.
Über jeweils einen zweiten Preis (je 7.000 €) dürfen sich Dagmara Barna, Sopran, und Mariusz Kłubczuk, Klavier, sowie Maja Lange, Sopran und Lisa Wellisch, Klavier, freuen.
Der mit 12.000 € dotierte erste Preis ging an Andreas Beinhauer, Bariton, und Anna Graczykowska, Klavier.
Der Wettbewerb wird im Jahr 2017 erneut stattfinden.

 

 

Die Harfenklasse an der HfM Karlsruhe

 

Harfenklasse

 

Von allen Instrumenten ist die Harfe wohl das, das mit den meisten Klischees behaftet ist. Aber wie sieht der Alltag von HarfenstudentenInnen wirklich aus? Dieser spannenden Frage sind Niklas Kolell, Anna Lang und Julian Burmeister, Studierende des Master-Studiengangs "Musikjournalismus für Rundfunk und Multimedia", nachgegangen. (06/2015)

=>> Film anschauen, hier...

 

 

Kinderoper – Skandal in der Markthalle

 

Skandal in der Markthalle

 

Die Opern und Konzerthäuser in Deutschland haben es heutzutage nicht leicht. Orchester werden zusammengelegt und Konzerthäuser geschlossen. An vielen Stellen fehlt halt einfach das Geld, wenn die Besucher ausbleiben. Wie kann man also zukünftige Generationen wieder in die Konzerthäuser und Opernsäle bekommen!? Ganz einfach! In dem man das junge Publikum schon im Kindesalter für die hohe Kultur begeistert. So macht es zum Beispiel auch das Institut Musiktheater an der Hochschule für Musik in Karlsruhe. Schon seit Jahren werden dort Opern für Kinder aufbereitet, die das junge Publikum begeistern. Ein Film von den Jakob Bauer, Helene Conrad, Vanessa Stojanovic und Patrick Schütz, Master-Studierende des Studiengangs „Musikjournalismus für Rundfunk und Multimedia“. (06/2015)

=>> Film anschauen, hier...

 

 

Sir Simon Rattle zu Gast an der HfM Karlsruhe

 

Simon Rattle

 

Am 24. Februar 2015 stattete Sir Simon Rattle dem Hochschulorchester der Hochschule für Musik Karlsruhe einen Besuch ab.
Auf dem Plan stand die Probe von Richard Strauss´ Symphonischen Dichtung „Don Juan“, und die ganze Hochschule durfte zuschauen. In einem vollen Wolfgang-Rihm-Forum begeisterte der Dirigent für 2 Stunden Publikum und Musiker.
Bachelor und Master Studenten des Studiengangs "Musikjournalismus für Rundfunk und Multimedia" haben die Veranstaltung begleitet. (02/2015)

=>> Film anschauen, hier...

 

 

Von Starallüren keine Spur - der Bariton Thomas Hampson

 

Thomas Hampson

 

Ende Mai 2014 hatte die Hochschule für Musik Karlsruhe einen ganz besonderen Gast: Thomas Hampson gab einen Meisterkurs. Er ist nicht nur einer der berühmtesten Baritonsänger unserer Zeit, sondern auch ein unglaublich guter Lehrer. Zwar mit manchmal etwas befremdlichen Arbeitsmethoden, aber so schafft er es, das Beste aus den Studenten herauszuholen. Drei Tage lang hat er sich für die Studierenden Zeit genommen.
Die MA-Studierenden des Studiengangs "Musikjournalismus für Rundfunk und Multimedia" haben ein paar Eindrücke in einem Videobeitrag festgehalten. (08/2014)

=>> Film anschauen, hier...

 

 

 

 

Hochschule
für Musik Karlsruhe
- Imagefilm -

Hochschule für Musik Karlsruhe - University of Music - Imagefilm

Neue Professoren
an der HfM
Neue Gesichter

DozentInnen
an der Hochschule für Musik Karlsruhe, mehr...

Alumni CampusOne
AlumniCampusOne

an der Hochschule für Musik Karlsruhe, mehr...

Freundeskreis

Werden Sie Mitglied im Freundeskreis und werden Freund und Förderer unserer Hochschule, mehr...

DozentInnen an der Hochschule für Musik Karlsruhe, mehr...

Meisterklassen 2015/16

Weitere Infos über die Karlsruher Meisterklassen im Wintersemester 2015/16 finden Sie hier...

Studentenpate


Sie möchten sinnvoll Kultur fördern? Werden Sie Studentenpate! Mehr...

Home | Impressum | © HfM Karlsruhe | zuletzt geändert am: 03.02.2016
Seitenanfang