CampusOne

 

 

Beethoven verbindet

   

Schon seit 10 Jahren wird an der Hochschule für Musik Karlsruhe der Dr.-Hermann-Büttner-Klavierwettbewerb ausgetragen. In diesem Jahr hat Newcomer Frank Dupree den 1. Platz belegt und damit 6000 € gewonnen. Das Preisgeld kann er gut in seine Zukunft investieren, denn ein Musiker-Leben ist ganz schön teuer. Dr. Hermann Büttner, Jurist in Rente, hat schon sein ganzes Leben großes Interesse an klassischer Musik, und insbesondere an Klaviermusik. Die Förderung junger Nachwuchstalente liegt ihm deshalb sehr am Herzen.
Adrian Schmidt, Vivian Schneider und Malina Standke, Master-Studierende des Studiengangs "Musiijournalismus für Rundfunk und Multimedia" haben Preisträger und Preisgeber begleitet. (01/2015)

 

 

Meisterklasse Ana Chumachenco

   

Mit Ruhe zum guten Ton - Ein Meisterkurs bei Ana Chumachenco

Ana Chumachenco gilt als eine der bekanntesten und erfolgreichsten Professorinnen für Violine. Unter ihrer Obhut haben es bereits Violinistinnen wie Julia Fischer, Veronika Eberle oder Susanna Yoko Henkel zu Weltruhm geschafft.
Im Wintersemester 2014/2015 hat Ana Chumachenco an der Hochschule für Musik in Karlsruhe einen Meisterkurs gegeben. Der junge Violinist Valentin Ungureanu war einer der acht glücklichen Studenten, die den Meisterkurs besuchen durften. Rebecca Pfister, Kevin Frisch und Thomas Stolcis, Master-Studierende des Studiengangs „Musikjournalismus für Rundfunk und Multimedia“ haben das junge Talent begleitet. Bei der Vorbereitung, beim Meisterkurs und dem Abschlusskonzert. (01/2015)

 

 
Wolfgang Weth ist gestorben
 

Wolfgang Weth


 

Die Hochschule für Musik Karlsruhe
trauert um

Wolfgang Weth
* 29.3.1942 † 2.3.2015

Wolfgang Weth war ein von uns allen hoch geschätzter Künstler und Pädagoge,
der als langjähriger Dozent unserer Hochschule das Fach Klarinette mit seinem Können, seinem Humor und seiner überaus liebenswerten Art bereichert hat.

Wir verlieren einen guten Freund.

Unser tiefes Mitgefühl gilt allen seinen Angehörigen und Freunden.

Prof. Hartmut Höll
Rektor

Wolfram Scherer
Kanzler

 

 

Die Chanson- und Schlagerklasse an der HfM Karlsruhe

 

Für viele gehören Schlager und Chanson nicht gerade zur hohen Kunst. Dass sich aber viel mehr dahinter verbirgt, ist den wenigsten bewusst, deshalb sollte auch das zur Ausbildung von Gesangsstudierenden an einer Musikhochschule dazugehören. Der Schweizer Prof. Dr. h.c. Pianist Daniel Fueter möchte das unterschätze Genre den Studierenden an der Hochschule für Musik Karlsruhe näherbringen. Wie jedes Jahr war der Abschluss des Blockseminars ein großes Konzert im Tollhaus - immer unter einem bestimmten Thema. Dieses Jahr ging es um Vornamen. Rebecca Pfister und Viviane Schneider, Master-Studentinnen des Studiengangs "Musikjournalismus für Rundfunk und Multimedia" waren mit der kamera dabei. (01/2015)

 

 

Beat Furrer - Ein Komponist und seine Musiker

 

Immer wieder spielen Musiker Werke von Johann Sebastian Bach, Ludwig van Beethoven und Wolfgang Amadeus Mozart - Komponisten, die schon lange tot sind und sich daher nicht mehr zu den Aufführungen ihrer Werke äußern können.
Doch was passiert eigentlich, wenn ein Komponist direkt vor den Musikern steht und genau weiß, was er hören will... Fühlt man sich als Musiker dann eingeschränkt in seiner Arbeit oder eher unterstützt, weil einem gesagt wird, was und wie etwas zu spielen ist...
Mit diesen Fragen wurden die Studierenden der Hochschule für Musik Karlsruhe in einem Meisterkurs mit dem Komponisten und Dirigenten Beat Furrer konfrontiert. Vom 24.-31. Oktober 2014 war Beat Furrer in Karlsruhe zu Gast, um verschiedene eigene Kompositionen einzustudieren.
Adrian Schmidt und Malina Standke, Master Studierende des Studiengangs "Musikjournalismus für Rundfunk und Multimedia", haben den Meisterkurs begleitet, um herauszufinden, wie das Verhältnis zwischen Komponisten und Interpreten aussieht.(01/2015)

 

 
Herzlichen Glückwunsch

Herzlichen Glückwunsch

 

 

 

Beim diesjährigen Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb in Berlin haben die Trompeter Simon Höfele den 1. und Markus Czieharz den 3. Preis gewonnen. Beide studieren in der Klasse von Prof. Reinhold Friedrich. Lisa Klotz, die an der Hochschule für Musik Karlsruhe Violine (Klasse Prof. Nachum Erlich) und an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart Viola studiert (Klasse Prof. Stefan Fehlandt), hat beim gleichen Wettbewerb im Fach Viola den Sonderpreis für die beste Interpretation eines Auftragswerks gewonnen. Die beim Wettbewerb vorzutragende Auftragskomposition im Fach Klarinette stammt von Martón Illés, die für Trompete von Birke Bertelsmeier, beide Alumni der Hochschule für Musik Karlsruhe (Komposition bei Prof. Dr. h. c. Wolfgang Rihm, u. a.).

 

 

Rising Stars! – diesmal in Stuttgart

 

Rising Stars

Weitere Infos zum Programm finden Sie hier...

Kartenvorverkauf:
Montag bis Freitag 16-19 Uhr
Telefon 0711-2.12.46.21 • vorverkauf@mh-stuttgart.de
Online-Kartenbestellung:
www.reservix.de

 

Vom 30. Januar bis zum 1. Februar 2015 findet das Festival “Rising Stars!” zum zweiten Mal statt, diesmal in Stuttgart.
„Rising Stars!“ ist ein gemeinsames Projekt der drei Musikhochschulen Karlsruhe, Stuttgart und Freiburg mit der Sparda-Bank Baden-Württemberg, um ausgewählte Absolventen der Studiengänge Solistenklasse/Konzertexamen aller drei Musikhochschulen auf ihrem Weg zu einer internationalen Karriere nachhaltig zu fördern. Die Idee und Initiative zum Projekt stammt von Prof. Hartmut Höll, dem Rektor der Hochschule für Musik Karlsruhe; hier hatte das Festival im Mai 2014 seine Premiere.

Durch die großzügige Unterstützung der Stiftung Kunst und Kultur der Sparda-Bank Baden-Württemberg ist es möglich, dem Publikum diesmal acht junge Solisten mit einem ambitionierten Programm im Rahmen von insgesamt vier Konzerten vorzustellen, die im Konzertsaal der Musikhochschule Stuttgart stattfinden. Das Württembergische Staatsorchester Stuttgart unter der Leitung des Dirigenten Johannes Klumpp wird die beiden Abendkonzerte umrahmen, und SWR2 Kultur begleitet das Festival als Partner.

Die Hochschule für Musik entsendet zu diesem repräsentativen Wettbewerb ihre Studentinnen Liselotte Vermote und Regina Chernychko (beide Klavier) und das Liedduo Ena-Maria Aldecoa (Sopran) & Melanie Bähr (Klavier).

 

 

Neujahrskonzert

 

Maria Venzago

Maestro Mario Venzago schreibt nach dem gloriosen Neujahrskonzert am 11.1.2015:

»Ich fühle mich priviligiert und beglückt. Es stimmt einfach alles. Dank aus tiefstem Herzen.
Diese Hochschule gehört ohne Zweifel zu den ersten Europas.«

 

Das Neujahrskonzert am 11. Januar 2015 war ein großer Erfolg und die Veranstaltung war bis auf den letzten Platz ausverkauf. Auf dem Programm stand:

Richard Strauss: Don Juan - Tondichtung für großes Orchester op. 20

Ludwig van Beethoven:
Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur op. 58; Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37

Maurice Ravel: Daphnis et Chloé Suite Nr. 2

Gryta Tatoryte, Klavier
Frank Dupree, Klavier
Orchester der Hochschule für Musik Karlsruhe
Chor der Hochschule für Musik Karlsruhe

Einstudierung Prof. Dieter Kurz
Dirigent Mario Venzago

 

 

 

Harmut Höll:
"Das macht Mut und spornt weiterhin an".

»Denn – und dies sei an dieser Stelle einmal öffentlich gemacht – unsere Hochschule hat den niedrigsten Betreuungsdurchschnitt aller Musikhochschulen in Baden-Württemberg. Das heißt: Wir leisten weit überdurchschnittlich sehr viel.«  

(Auszug aus seiner Begrüßung vom 11.01.15)

 

=>> Die Begrüßung von Hartmut Höll, Rektor der Hochschule für Musik Karlsruhe, anläßich des Neujahrskonzerts zum Nachlesen, mehr...

 

 

4. Verleihung des Eugen-Werner-Velte-Preises an der Hochschule für Musik Karlsruhe

 

 

 

Preisverleihung an Kanzler Wolfram Scherer im Rahmen eines Festkonzertes am 4. Dezember

Das Rektorat der Hochschule verleiht seit 2011 den Eugen-Werner-Velte-Preis in Erinnerung und in Würdigung der Verdienste des Gründungsrektors. Sie soll Persönlichkeiten zuteilwerden, die – wie Eugen Werner Velte – in künstlerischen, pädagogischen oder auch organisatorischen Belangen der Hochschule für Musik Karlsruhe in besonderer Weise gedient haben. Bisherige Preisträger waren die Pianistin Sontraud Speidel, Helga Mößner vom Prüfungsamt der Hochschule und der Cellist Martin Ostertag. In diesem Jahr ist der Kanzler Wolfram Scherer ausgezeichnet worden. Mehr...

=>> Die Ansprache von Prof. Hartmut Höll, Rektor der HfM Karlsruhe, mehr...

 

 

Julia Varady-Fischer-Dieskau im Interview

 

 

Wenn Musiker ihre Karriere an den Nagel hängen, wollen viele danach ihr Wissen weitergeben. Davon profitieren die Musikhochschulen. Auch die Hochschule für Musik Karlsruhe holt sich immer wieder die renommiertesten Künstler. Julia Varady hat in ihrer Karriere nahezu alle großen Opernrollen gesungen, auf gefühlt allen Bühnen der Welt.
2006 hat sie ihre große Gesangskarriere beendet. Seitdem unterrichtet sie Gesangsstudenten, auch an der Hochschule für Musik Karlsruhe. Julia Varady hat sich mit Thomas Stolcis und Kevin Frisch, Studenten des Masterstudiengangs „Musikjournalismus für Rundfunk und Multimedia“, unterhalten. (07/2014)

 

 

Mitsuko Shirai - ein Leben fürs Lied

 

 

Mitsuko Shirai, Professorin an der Hochschule für Musik Karlsruhe, studierte Gesang in Tokio und später Stuttgart. Gemeinsam mit dem Pianisten Hartmut Höll gründete sie ein Lied-Duo. Sie traten in Konzertsälen auf der ganzen Welt auf und spielten zahlreiche CD-Einspielungen ein. Bis heute hat diese Verbindung des gemeinsamen Musizierens gehalten: denn an der Hochschule für Musik Karlsruhe leiten sie nun zusammen die Liedklasse für Klavier und Gesang, die in Deutschland einzigartig ist. Vivian Schneider und Rebecca Pfister, Master-Studentinnen des Studiengangs „Musikjournalismus für Rundfunk und Multimedia“ haben Mitsuko Shirai beim Unterricht begleitet und mit ihr über das Unterrichtskonzept und ihre Liebe zum Lied gesprochen.

 

 
Studieninformationstag an der Hochschule für Musik Karlsruhe

Studieninformationstag

 

Das detaillierte Programm finden Sie
hier...

 

Am Mittwoch, dem 19. November 2014, öffnet die Hochschule für Musik Karlsruhe das Schloss Gottesaue und die weiteren Unterrichtsräume wiederum für Schülerinnen und Schüler der baden-württembergischen Gymnasien. Der Studieninformationstag bietet allen, die sich für ein Musikstudium interessieren, einen Einblick in den Hochschulalltag.
Prorektor Prof. Dr. Johannes M. Walter wird um 10.30 Uhr im Velte-Saal die Anwesenden
begrüßen, das Studienangebot der Hochschule vorstellen und die notwendigen Informationen zum Verlauf des Tages geben. Im Rahmen der Begrüßungsveranstaltung besteht die Möglichkeit, sich für ein Mittagessen in der Mensa anzumelden.
Besucht werden können Informations-veranstaltungen zu einzelnen Studiengängen, Vorlesungen, Seminare, Proben u.a.; darüber hinaus kann im Einzel- und Gruppenunterricht hospitiert werden. Viele DozentInnen und Studierende der Hochschule werden anwesend sein; sie sind gerne bereit, die Fragen der Gäste zu beantworten. Am Abend besteht die Gelegenheit, das Konzert der PreisträgerInnen des 12. Schulmusik-Wettbewerbs der Hochschule für Musik Karlsruhe zu besuchen; Beginn: 19.30 Uhr (Velte-Saal).

 

 
Heinz-Kunle-Wettbewerb verlegt

Kunle-Wettbewerb

 

 

Der diesjährige, für den 5. und 6. Dezember vorgesehene und für Interessenten öffentliche Wettbewerb des Freundeskreises der Hochschule für Musik Karlsruhe e.V., ausgeschrieben für Bläserkammermusik mit Klavier, muss aus innerbetrieblichen Gründen auf einen späteren Zeitpunkt verlegt werden. Damit entfällt auch das für den 26. Januar 2015 vorgesehene Preisträgerkonzert – die neuen Termine werden rechtzeitig in der Tagespresse und in den Medien der Musikhochschule bekanntgegeben.

 

 
Die Akademische Feier zur Eröffnung des Wintersemesters 2014/15
 
         
Impressionen von der Semestereröffnung (3:18)   Eröffnungsrede Rektor Hartmut Höll (14:07)   "Die Karlsruher Rede" von Jörg Widmann (40:59)
         
         
Jörg Widmann - Fantasie für Klarinette solo (06:47)   Gespräch mit Jörg Widmann
(gesamt: 12:16)
   
         

Impressionen und Eindrücke von der Akademischen Feier zur Eröffnung des Wintersemesters 2014/15 (Donnerstag, 16.10.2014) produziert von Tabea Süßmuth, Julia Vötig, Nena Wagner und Fabian Reichle, Bachelor-Studierende des Studiengangs "Musikjournalismus für Rundfunk und Multimedia". (10/2014)

 

 
ZeitGenuss Das Karlsruher Festival für zeitgenössische Musik
24.-31. Oktober 2014

Stadt Karlsruhe HfM

gefördert von der

Ernst von Siemens Stiftung

 

ZeitGenuss

geht in diesem Jahr in die zweite Runde und markiert damit einen festen Platz der Gegenwartsmusik im Karlsruher Kulturkalender. Das Kulturamt und die Hochschule für Musik Karlsruhe haben sich erneut zusammengetan, gemeinsam ein lebendiges Klangkaleidoskop der zeitgenössischen Musik in Karlsruhe zu präsentieren. Das Spektrum ist groß. Die Musik unserer Zeit bildet einen Studienschwerpunkt an der Hochschule für Musik Karlsruhe. Und in der Stadt selbst hat sich eine Musikkultur entwickelt, die neuen Klängen gegenüber sehr aufgeschlossen ist. So sind es vorwiegend freie Ensembles in der Stadt und Musikerinnen und Musiker an der Hochschule für Musik, die das Programm von ZeitGenuss 2014 gestalten. Mehr als zehn Uraufführungen durchziehen das Programm wie ein roter Faden. Die Kompositionsklassen von Wolfgang Rihm und Markus Hechtle sind daran wesentlich beteiligt. Zwei Kompositionsaufträge der Stadt Karlsruhe gingen an Gerhard Stäbler und Alessandro Solbiati. Ein weiterer dramaturgischer Faden ist die amerikanische Neue Musik des Avantgardisten George Crumb und des Minimalisten Steve Reich. Mit Crumbs legendärem Streichquartett „Black Angels“ öffnet das Festival seine Pforten; mit Steve Reichs nicht minder epochalem Zyklus "Drumming I-IV“ wird Isao Nakamura mit seiner Schlagzeugklasse das Wolfgang-Rihm-Forum sicherlich mit Energie aufladen. Weitere Werke von Reich werden der Karlsruher Komponist Matthias Ockert und das junge Karlsruher Schlagzeugtrio Kai aufführen. Der schweizerisch-österreichische Komponist Beat Furrer wird einen Interpretationskurs geben, und der öffentliche Interpretationswettbewerb für zeitgenössische Musik lohnt sicher erneut einen Besuch. Im Preisträgerkonzert erklingen die Preiswerke des Jahres 2013. Die neue Komposition von Gerhard Stäbler ist im Vorfeld des Festivals Gegenstand einer landesweiten Lehrerfortbildung. Mit dem neuen Format MusikTheaterFilm wird Oper selbst zum Medienkunstwerk – wenn gute Filmer am Werk sind.

  • Weitere Infos zum Festival finden Sie hier...
  • Der Kartenverkauf läuft über reservix
  • Preisträger beim Karlsruher Wettbewerb für die Interpretation zeitgenössischer Musik und beim Karlsruher Kompositionswettbewerb 2014, mehr...

 

 

Von Starallüren keine Spur - der Bariton Thomas Hampson

 

 

Ende Mai 2014 hatte die Hochschule für Musik Karlsruhe einen ganz besonderen Gast: Thomas Hampson gab einen Meisterkurs. Er ist nicht nur einer der berühmtesten Baritonsänger unserer Zeit, sondern auch ein unglaublich guter Lehrer. Zwar mit manchmal etwas befremdlichen Arbeitsmethoden, aber so schafft er es, das Beste aus den Studenten herauszuholen. Drei Tage lang hat er sich für die Studierenden Zeit genommen.
Die MA-Studierenden des Studiengangs "Musikjournalismus für Rundfunk und Multimedia" haben ein paar Eindrücke in einem Videobeitrag festgehalten. (08/2014)

 

 

Nachlass Hermann Reutter

 

Hermann Reutter

 

Mit großer Dankbarkeit hat die Hochschule für Musik Karlsruhe zahlreiche Noten und Bücher aus dem Nachlass von Hermann Reutter (1900-1985) von der Familie des Komponisten übernehmen dürfen. Lieder von Hermann Reutter werden einer der Schwerpunkte in einem an der Hochschule neu ins Leben gerufenen Wettbewerb für Liedkunst 2015 sein. Mehr...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hochschule
für Musik Karlsruhe
- Imagefilm -

Hochschule für Musik Karlsruhe - University of Music - Imagefilm

Alumni CampusOne
AlumniCampusOne

an der Hochschule für Musik Karlsruhe, mehr...

Internationaler Wettbewerb Karlsruhe für das Lied

Internationaler Wettbewerb Karlsruhe für das Lied des 20. und 21. Jahrhunderts, mehr...

Freundeskreis

Werden Sie Mitglied im Freundeskreis und werden Freund und Förderer unserer Hochschule, mehr...

DozentInnen an der Hochschule für Musik Karlsruhe, mehr...

Meisterklassen WS 2014/15

Weitere Infos über die Karlsruher Meisterklassen im Wintersemester 2014/15 finden Sie hier...

Studentenpate


Sie möchten sinnvoll Kultur fördern? Werden Sie Studentenpate! Mehr...

Home | Impressum | © HfM Karlsruhe | zuletzt geändert am: 23.03.2015
Seitenanfang