Karlsruher Meisterklassen
Wintersemester 2009/10

GESCHICHTE DER MUSIKTHEORIE für Musiker
 
  Markus Jans

Sa | 28.November 2009

10.00-13.00 und 14.30-17.30 Uhr
Schloss Gottesaue, Hörsaal

Kursinhalt:

  • Vormittags Theorie per se und Überblick über die vielen möglichen Begriffsinhalte, chronologisch fortschreitend Vor stellung einzelner Traktate und Werke zwischen 900 und 2000.
  • Nachmittags
    1. Johann David Heinichen:
    Der Generalbass in der Komposition, 1728.
    2. Jean d‘Alembert:
    Eléments de musique theorique et pratique
    suivant les principes de M. Rameau, 1752, in der deutschen Über setzung von Friedrich Wilhelm Marpurg: Systematische Einleitung in die Musicalische Setzkunst nach den Lehrsätzen des Herrn Rameau. Aus dem Französischen übersetzt und mit Anmerkungen vermehret von Friedrich Wilhelm Marpurg, Leipzig 1757
    Heinichen, Rameau und d‘Alembert haben über musikalische Erfahrungen nachgedacht, die auch heute noch jeder Musiker beim Musizieren und Hören macht. Das Ergebnis sind zentrale harmonische Konzeptionen, die zwar unterschiedlich sind, einander aber auch ergänzen und gegenseitig befruchten können. In jedem Falle sind sie sehr aufschlussreich für das tiefere Verständnis der Harmonik in der Musik ab ca. 1700.
    Teilnehmer: Alle am Thema Interessierten.
    Zuhörer sind willkommen.

Teilnahmebedingungen:
Vollständig ausgefülltes Anmeldeformular bzw. Anmeldung per E-Mail an Prof. Michael Moriz.

Anmeldeschluss: 19. Oktober 2009

   

Markus Jans, geboren 1946, studierte Klavier und Klarinette am Konservatorium in Luzern, Musiktheorie und Komposition an der Basler Musikhochschule und Musikwissenschaft an der Universität Basel. Seit 1972 unterrichtet er Historische Satzlehre an der Schola Cantorum Basiliensis (Hochschule für Alte Musik) und seit 1979 Geschichte der Musiktheorie an der Musikhochschule Basel. Seit 1972 ist er als Chorleiter tätig. Er publizierte in verschiedenen Periodika, darunter im „Basler Jahrbuch für Historische Musikpraxis“, in „Musiktheorie“ und „Musik & Aesthetik“ zu Fragestellungen von Komposition, Theorie und Analyse im Spannungsfeld zwischen historischem und systematischem Zugang.

   

 

=>> Anmeldung (PDF-Dokument)

=>> Teilnahmebestätigung (PDF-Dokument)

Verantwortlicher Dozent und Ansprechpartner:
Michael Moriz | E-Mail: moriz@hfm.eu.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Home | Impressum | © HfM Karlsruhe | zuletzt geändert am: 11.03.2018
Seitenanfang