Karlsruher Meisterklassen
Wintersemester 2009/10

SKANDINAVISCHES LIED
 
 

Harald Bjørkøy

Mo | 11. bis
Mi | 13. Januar 2010

10.00-13.00 und 15.00-19.00 Uhr
Karlstraße 47, Zimmer 211

Teilnehmer:
Studierende der Hochschule für Musik Karlsruhe und anderer europäischer Musikhochschulen (im Rahmen verfügbarer Plätze).
Zuhörer sind willkommen.

Teilnahmebedingungen:
Das vollständig ausgefüllte Anmeldeformular
ist bis zum 17.12.2009 im Rektorat einzureichen.
Die Anmeldung ist nur als Lied-Duo (Gesang-Klavier) möglich.

Teilnehmergebühr für auswärtige Teilnehmer:
200 EUR pro Liedduo.
Die Zahlungsmodalitäten werden den Bewerberinnen und Bewerbern rechtzeitig mitgeteilt.

Anmeldeschluss: 17. Dezember 2009

 

   

Harald Bjørkøy stammt aus Trondheim (Norwegen). Er gab sein Debut als Sänger 1982 und tritt seitdem in Konzerten in ganz Europa und in den USA auf. 1991 debütierte er in der Carnegie Hall, New York. Als Gast hat immer wieder Hauptpartien an der Norwegischen Oper (Don Ottavio, Steva, Alfredo, Manrico, Canio) gesungen und mit Sinfonieorchestern konzertiert. Er gewann Preise bei norwegischen und europäischen Liedwettbewerben und erhielt den Grieg-Preis für seine Aufführungen und Aufnahmen der Lieder des norwegischen Komponisten. Harald Bjørkøys Liedrepertoire umfasst außerdem die großen Zyklen von Franz Schubert und Robert Schumann, Lieder von Jean Sibelius, Ralph Vaughan Williams und Hugo Wolf. Sehr gern widmet er sich auch dem Oratorienfach und den großen romantischen Messen. 2002 sang er die Partie des Olav Tryggvason in der CD-Aufnahme und in der ersten Bühnenaufführung der 1894 von dem norwegischen Kom-ponisten Hjalmar Borgström geschriebenen Ooer „Thora paa Rimol“.
Harald Bjørkøy lehrt als Professor für Gesang an der Grieg-Aka-demie der Universität Bergen.

   

 

=>> Anmeldung (PDF-Dokument)

=>> Teilnahmebestätigung (PDF-Dokument)

Verantwortliche Dozenten und Ansprechpartner:
Hartmut Höll | E-Mail: kivisaari@aol.com
Marianne Berglöf | E-Mail: bergloef@hfm.eu

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Home | Impressum | © HfM Karlsruhe | zuletzt geändert am: 11.03.2018
Seitenanfang