Veranstaltungsinformationen

Sa | 4. Juli 2009 15.30-19.30 Uhr Karlsruhe
Innenstadt

 
   
     
   
    Testscreening mit 3 Werbespots für MusicToGo
Von Maximilian Williams
(Student des Instituts LernRadio, 4. Semester BA)
  wmv-Datei (Windows Media-Player) wmv-Datei (Windows Media-Player)
     

 

 

 

Die Hochschule für Musik und die Stadtmarketing Karlsruhe GmbH präsentieren am 4. Juli gemeinsam „Karlsruhe klingt – music to go mit Studierenden der Hochschule für Musik Karlsruhe“. Die Studierenden leisten mit ihren Auftritten einen wichtigen Beitrag zur „Studentenstadt Karlsruhe". Die Schirmherrschaft hat der Karlsruher Oberbürgermeister Heinz Fenrich übernommen. Zur besten Einkaufszeit am Samstag Nachmittag verwandelt sich die Karlsruher Innenstadt in einen großen Freiluftkonzertsaal. Das ganze Jahr über besucht das Publikum die Konzerte in Schloss Gottesaue und anderen Orten in Karlsruhe, an diesem Tag kommt die Hochschule für Musik zu ihrem Publikum, direkt ins pulsierende Herz der Stadt, schafft eine große Straßenmusikzone vom Ludwigsplatz bis zum Ettlinger Tor. „Karlsruhe klingt – music to go“ lädt ein zum Hören, Sehen, Verweilen und Flanieren.

Beim Rundgang durch die Innenstadt gibt es viel zu entdecken: Zur Eröffnung von „Karlsruhe klingt“ führt die Schlagzeugklasse von Prof. Isao Nakamura um 15.30 Uhr Iannis Xenakis' „Persephassa“ auf dem Ludwigsplatz auf. Die zwölf Musiker stehen in sechs Gruppen verteilt auf dem Platz, so dass die Zuhörer in der Mitte vom Klang umgeben sind. Xenakis setzt in „Persephassa“ einen beweglichen Raumklang um, der die Zuhörer im Verlauf des Stücks immer neue Klangeindrücke erleben lässt. Persephassa ist ein anderer Name für Persephone, die griechische Göttin der Unterwelt, auch bekannt für ihre außerordentliche Schönheit.

Zwischen 16 und 18 Uhr spielen Ensembles an mehreren Orten der Innenstadt: Auf dem Ludwigsplatz gibt es heiße Samba-Batucada-Rhythmen und mit „Brass I“ Musik für Posaunenquartett. In der Waldstraße an der Ecke zur Kaiserstraße spielen „Brass II“ – das Hornquartett, sowie das Bläserquintett „Con Fuoco“. Ein weiteres Forum bietet das Ettlinger Tor: Das Marimba-Duo „KrausFrink Percussion" bringt das Erdgeschoss mit Musik von Emmanuel Séjourné und Márton Illés zum Klingen, im Untergeschoss zeigt die Opernschule unterhaltsame Szenen aus Gaëtano Donizettis opéra comique „Rita“. Ein weiterer Top-Act ist die Big Band unter der Leitung des Karlsruher Jazz-Saxophonisten Peter Lehel, die mit „Swing on the Road“ zu einem Easy Going Jazzy Afternoon einlädt, mit Swingklassikern von Glenn Miller bis Count Basie und modernen Jazz- und Funkstücken. Ebenfalls in der Lammstraße präsentiert das Dalel-Quartett feine Musik für Streichquartett von Mozart und Haydn. Wer es sich drinnen gemütlich machen möchte, ist in der Karstadt-Cafeteria gut aufgehoben, dort spielt das Bläserquintett „Con fuoco“ mit Klavier Musik unter dem Motto „’a la française“ von Henri Poulenc und Jean Françaix und das Jazzensemble der Hochschule „Lounge, Swing, Groove and more“. Bei burger Inneneinrichtungen in der Waldstraße 89 sind Chansons und Songs von Kurt Weill zu hören, vor der Badischen Backstub in der Karl-Friedrich-Str. 20 spielt ein Violinduo. Die Ensembles treten im Zwanzigminutentakt auf, wer alles hören und sehen möchte, kann an den verschiedenen Ecken jeweils Neues entdecken. Aber auch an jedem einzelnen Platz wird ein abwechslungsreiches Programm geboten.

Zum großen Schlussakt auf dem Platz vor der Kirche St. Stephan blasen gleich siebzig Musiker: Das Symphonische Blasorchester spielt ab 18.30 Uhr unter der Leitung von Will Sanders fetzige Musik für Blasorchester von Jan van Roost, John Zdechlik, Ida Gotkovsky, Stephen Melillo und David Holsinger.

Wer am Mittag bereits einen Vorgeschmack auf die vielen Musik-Acts bei "Karlsruhe klingt" bekommen möchte, der kann auf der großen Bühne der "Handwerkswelten" auf dem Marktplatz um 13.15 Uhr und 14.15 Uhr das Hornquartett und das Posaunenquartett erleben.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen bei "Karlsruhe klingt" ist frei!

www.stadtmarketing-karlsruhe.de

 


Home | Impressum | © HfM Karlsruhe | zuletzt geändert am: 18.09.2017
Seitenanfang