Karlsruher Meisterklassen
Sommersemester 2009

VIOLONCELLO
 

 

Antonio Meneses

So | 26. April bis
Mo | 27. April 2009

jeweils 14-19 Uhr
Schloss Gottesaue, Raum 106

Repertoire: nach freier Wahl

Teilnehmer:
Studierende der Hochschule für Musik Karlsruhe.
Hochschulinterne Hörer sind willkommen.

Teilnahmebedingungen:
Das ausgefüllte Anmeldeformular ist im Rektorat einzureichen.

Anmeldeschluss: 14. April 2009

   

Antonio Meneses wurde 1957 in Recife (Brasilien) als Sohn einer Musikerfamilie geboren. Mit zehn Jahren bekam er seinen ersten Violoncello-unterricht. Während einer Südamerika-Tournee entdeckte der italienische Cellist Antonio Janigro den damals Sechzehnjährigen und nahm ihn mit nach Düsseldorf und später nach Stuttgart, wo er in Janigros Celloklasse seine Studien fortsetzte. 1977 gewann er den 1. Preis des internationalen Wettbewerbs der ARD in München, 1982 den 1. Preis und die Goldmedaille des Tschaikowski-Wettbewerbs in Moskau.
Antonio Meneses tritt regelmäßig in den Musikmetropolen Europas, Amerikas und Asiens auf und spielt mit den führenden Orchestern der Welt, darunter die Berliner Philharmoniker, das Symphonie- orchester des Bayerischen Rundfunks, das London Symphony
Orchestra, das BBC Symphony Orchestra, das Concertgebouworkest Amsterdam, das New York Philharmonic, die Wiener Symphoniker, das Orchestre de la Suisse Romande, die Moskauer und die Sankt Petersburger Philharmoniker, die Tschechische und die Warschauer Philharmonie, das Israel Philharmonic, das National Symphony
Orchestra (Washington D.C.) und das NHK Symphony Orchestra Tokyo.
Er spielte unter der Leitung von Herbert von Karajan, Mstislav Rostropowitsch, Claudio Abbado, Gerd Albrecht, Herbert Blomstedt, Semyon Bychkov, Riccardo Chailly, Andrew Davis, Maris Jansons, Neeme Järvi, Riccardo Muti, Sir André Previn, Kurt Sanderling, Vladimir Spivakov Yuri Temirkanov, Christian Thielemann und anderen.
Zu den Festivals, bei denen Antonio Meneses musizierte, gehören das Casals Festival in Puerto Rico, die Salzburger und Luzerner Festspiele und die Wiener Festwochen, das Mostly Mozart Festival in New York, das International Music Festival in Seattle, La Grange de Meslay, das Colmar-Festival in Frankreich und das Jerusalem Kammermusik Festival.
Regelmäßig gibt Antonio Meneses Kammermusik-Konzerte mit dem Vermeer-Quartett, und seit 1998 ist er Mitglied des Beaux Arts Trios. In Rezitals tritt er mit Pianisten wie Menahem Pressler und Gérard Wyss auf. Zusätzlich zu seinen solistischen Auftritten gibt er immer wieder Meisterklassen in Europa, Amerika und Japan.
Antonio Meneses hat zwei Schallplatten mit den Berliner Philharmonikern und Herbert von Karajan aufgenommen: das Doppelkonzert von Brahms mit Anne-Sophie Mutter und „Don Quixote“ von Richard Strauss, doch liegen darüber noch viele weitere Aufnahmen mit Solowerken und Konzerten mit Orchester, darunter die Werke von Heitor Villa-Lobos, für renommierte Plattenlabels vor.

   

 

=>> Anmeldung (PDF-Dokument)

Verantwortlicher Dozent und Ansprechpartner:
Martin Ostertag | Tel. 0172 - 7 11 27 73
Nachum Erlich | E-Mail: nachum.erlich@gmx.de

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Home | Impressum | © HfM Karlsruhe | zuletzt geändert am: 11.03.2018
Seitenanfang