Karlsruher Meisterklassen
Sommersemester 2009

KLASSIK UND ROMANTIK
 

 

Clive Brown

Fr | 8. Mai bis
Sa | 9. Mai 2009

jeweils 10-11.30 Uhr
Vorlesung und Diskussion
12-13 Uhr und 14-18 Uhr Unterricht
Schloss Gottesaue, Raum 112

Kursinhalt:
Professor Dr. Clive Brown von der englischen Universität Leeds ist einer der heute bedeutendsten Musikwissenschaftler, der sich in seiner Forschung vor allem mit der Spielweise und Ästhetik der Klassik und Romantik befasst. Durch das Kennenlernen seiner Perspektive können wir die Musik in einen größeren Kontext stellen und nehmen
dadurch Zusammenhänge wahr, die uns vorher vielleicht nicht aufgefallen sind. Selbst Geiger und hervorragender Kenner Spohrs, legt Brown den Schwerpunkt seiner Arbeit auf die Streichinstrumente und deren Repertoire sowie Kammermusik. Ergänzt und vertieft wird die praktische Arbeit durch Vorlesungen, die jeweils am Morgen der Kurstage abgehalten werden.
Unterrichtssprachen: Englisch und Deutsch

Repertoire:
Kammermusik vom Duo bis zum Oktett, Werke der Klassik und Romantik

Teilnehmer:
Studierende der Hochschule für Musik Karlsruhe. Gasthörer sind willkommen.

Teilnahmebedingungen:
Das ausgefüllte Anmeldeformular ist im Rektorat einzureichen.

Anmeldeschluss: 8. April 2009

   

Professor Dr. Clive Brown studierte in Cambridge und Oxford, wo er 1980 promovierte. Von 1980 bis 1991 war er Mitglied der Faculty of Music in Oxford. Gegenwärtig ist er Professor für Angewandte Musik-wissenschaft und Direktor der School of Music an der University of Leeds. In seiner Forschung ist er hauptsächlich mit der deutschen Musik in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts befasst, wobei sein besonderes Interesse der historischen Aufführungspraxis gilt. Seine Bücher sind vielbeachtet, darunter vor allem Louis Spohr: a critical biography (CUP, 1984), Classical and Romantic Performing Practice 1750-1900 (OUP, 1999) und A Portrait of Mendelssohn (Yale, 2003). Außerdem veröffentlichte er viele Artikel, kritische Werkeditionen und Beiträge zu Quellenausgaben. Zur Zeit leitet er ein vierjähriges Forschungsprogramm zu kommentierten Editionen von Streichermusik aus dem 19. Jahrhundert, das durch den UK Arts and
Humanities Research Council mit £500,000 finanziert wird.
Clive Brown ist auch als Musiker und Dirigent aktiv. Als Geiger ist er auf die historisch informierte Aufführung von Musik des späten
18. und des 19. Jahrhunderts spezialisiert. Als Musikwissenschaftler und Dirigent hat er Verdienste um viele Premieren selten gespielter Opern auf britischen Bühnen, darunter Spohrs „Jessonda“ (1980) und „Pietro von Abano“ (2009), Schuberts „Fierrabras“ (1986) und „Die Freunde von Salamanka“ (2000), Anton Eberls „Die Königin der schwarzen Insel“ (1999), Mendelssohns „Die Hochzeit des Camacho“ (1987) und Johann Christian Bachs „Amadis de Gaule“ (2001).

   

 

=>> Anmeldung (PDF-Dokument)

Verantwortliche Dozentin und Ansprechpartnerin:
Leila Schayegh | E-Mail: ls@leilaschayegh.com

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Home | Impressum | © HfM Karlsruhe | zuletzt geändert am: 11.03.2018
Seitenanfang