Veranstaltungsinformationen

Mo | 8. Juni 2009
Kammerkonzert
 

Schloss Gottesaue
Velte-Saal
19.30 Uhr


Foto:KASSKARA

 

 

Quartet in Residence der HfM Karlsruhe
Fauré Quartett
Benefizkonzert zugunsten des Stipendienfonds der Hochschule

Johannes Brahms: 3. Klavierquartett c-Moll op. 60
Camille Saint-Saëns: Klavierquartett B-Dur op. 41

Erika Geldsetzer, Violine
Sascha Frömbling, Viola
Konstantin Heidrich, Violoncello
Dirk Mommertz, Klavier

Eintritt: 25 €, um weitere Spenden wird gebeten.
Der gesamte Erlös kommt dem Stipendienfonds der Hochschule für Musik Karlsruhe zugute.
Vorverkaufsstellen

     
Programm   Johannes Brahms 1833–1897
Klavierquartett Nr. 3 c-Moll op. 60

Allegro non troppo
Scherzo: Allegro
Andante
Finale: Allegro comodo

PAUSE

Camille Saint-Saëns 1835–1921
Klavierquartett B-Dur op. 41

Allegro
Andante maestoso ma con moto
Poco allegro
Allegro

Fauré Quartett
Erika Geldsetzer, Violine
Sascha Frömbling, Viola
Konstantin Heidrich, Violoncello
Dirk Mommertz, Klavier

Biografie   Das Fauré Quartett, welches mittlerweile als eines der renommiertesten deutschen Kammermusikensembles gilt, konzertiert heute auf den wichtigsten internationalen Podien in London (Wigmore Hall), Berlin (Philharmonie), Amsterdam (Concertgebouw), Frankfurt (Alte Oper), Hamburg (Musikhalle/Laeiszhalle), Stuttgart (Liederhalle), Rio de Janeiro (Sala Cecilia Meireles), in Tokio, Paris, Mailand, Genf, Brüssel, etc.

Renommierte Festivals engagieren das Quartett, wie das Schleswig-Holstein- Musikfestival, Rheingau-Musik-Festival, Schwetzinger Festspiele, Ludwigsburger Festspiele, Martha Argerich Festival Buenos Aires, Festival de Radio France et Montpellier, Kuhmo Chamber Music Festival, Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, Kissinger Sommer, Festival de l'Orangerie de Sceaux. Wichtige Impulse bei der musikalischen Arbeit erhielt das Ensemble durch Wolfgang Jahn, Ulf Hoelscher, Fany Solter, Michael Uhde, Eduardo Hubert, Misha Katz und Mikhail Bezverkhny.

Das Alban Berg Quartett, von dem es vier Jahre in Köln kontinuierlich betreut wurde, trug maßgeblich zu seiner Entwicklung bei. Nach dem 2005 erfolgten Plattenvertrag des Fauré Quartetts mit der Deutschen Grammophon wurden zum Mozartjahr die beiden Klavierquartette des Komponisten veröffentlicht. Im Februar 2008 erschien zudem die neueste CD mit den Klavierquartetten op. 25 und op. 60 von J. Brahms. Weitere CD-Aufnahmen mit Werken von G. Fauré, A. Dvorak, J. Suk und Th. Kirchner wurden aufgenommen bei ARS MUSICI.(siehe Diskographie).

Das Fauré Quartett wurde bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet: 1997 1. Preis beim Deutschen Hochschulwettbewerb, 1998 Aufnahme in die Stiftung "Villa Musica" des Landes Rheinland-Pfalz, 1999 Preis des Deutschen Musikwettbewerbes, Aufnahme in die Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler und Preis der Stadt Karlsruhe 2000 Preisträger beim Internat. Kammermusikwettbewerb "Premio Trio di Trieste" und beim Internat. Kammermusikwettbewerb "Premio Vittorio Gui" in Florenz, 2001 Allianzpreis der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern 2003 1. Preis beim Internationalen Kammermusikwettbewerb "Parkhouse Award, 2008 Klassik-Echo für die Brahms-CD bei Deutsche Grammophon und Kunstpreis des Landes Rheinland-Pfalz.

Der gesamte Erlös aus dem Konzert kommt dem Stipendienfonds zugute, der seit Einführung der Studiengebühren Studierende finanziell unterstützt und damit die Studienbedingungen für Studierende erheblich verbessert.

 

 

Veranstaltungen
SS 2009
• April
• Mai
• Juni
• Juli
 
Livestream aus dem Velte-Saal
Studenten-
patenschaft


 

 

 

 

 

 

Eintrittspreise
Die Eintrittspreise sind bei den jeweiligen Terminen angegeben. 
Ermäßigte Eintrittskarten erhalten Schüler, Studenten und Senioren. 
Weitere Informationen siehe VVK-Stellen.
 
Redaktion
Veranstaltungsbüro der Hochschule für Musik Karlsruhe
Eva Lichtenberger
Postfach 6040 
76040 Karlsruhe 
Tel.: 0721-66 29-253
Fax: 0721-66 29-266 

 

Home | Impressum | © HfM Karlsruhe | zuletzt geändert am: 21.02.2013