Karlsruher Meisterklassen
Sommersemester 2010

HISTORISCHE AUFFÜHRUNGSPRAXIS
Klassisch-Romatische Blockföte
 
 

Nikolaj Tarasov

Do | 20. und
Fr | 21. Mai 2010

jeweils 9-17 Uhr
Schloss Gottesaue, Genuitsaal, Räume 109/112

Kursinhalt: Blockflötenspiel im 19. Jahrhundert
Vorführung der Originalblockflöten aus eigener Sammlung, Repertoirebesprechung, historische Hintergründe und Stilanalyse. Spezifische Spieltechniken
der klassischen und romantischen Blockflöte.
Arbeit im Einzel- und Gruppenunterricht.

Teilnehmer: Studierende der Hochschule für Musik Karlsruhe. Zuhörer sind willkommen.

Teilnahmebedingungen: Das vollständig ausgefüllte Anmeldeformular ist bis zum 10. Mai 2010 beim Rektorat einzureichen.

Repertoire:
Anton Karg l Duo op. 9 für Altblfl. (um 1820), Hofmeister FH 2690 | 3 Duos für Altblfl., Hofmeister FH 2183
Stefan Franz Grand Duo für Altblfl. (um 1820), Hofmeister FH 2616
Leonhard von Call Trio op. 2/1 für 3 Altblockflöten (um 1811), Doblinger, Diletto musicale DM 1381
Wenzeslaus Matiegka (1773-1830) Notturno op. 25 für Blockflöte in C (Flöte), Viola & Gitarre, Doblinger GKM 226
Ernest Krähmer Introduction & Variations über ein Originalthema op. 32 (1837) für Sopranblfl. & Gitarre oder Klavier, Dolce Editions DOL 212 | Two original Themes with Variations, op. 24 für Blockflöte solo (1830), Dolce Editions DOL 215 | Originalstücke (op. 25) für
2 Blockflöten, Dolce Editions DOL 703 | 12 Divertimenti op. 4 für Blfl. solo (1822), Sweet Pipes Inc., Alleinauslieferung Ed. Wilhelm Hansen,
Frankfurt/M. oder Moeck 1121 | Duo Concertant op. 16 für Altblfl. & Klavier, Doblinger DM 1380 | Concert Polonaise op. 5 für Altblfl. & Klavier (1822), Dolce Editions DOL 2043
Erzherzog Rudolph von Österreich Variations per Pianoforte avec accompagnato d‘un czakan (1810) für Sopranblockflöte & Klavier, Friedrich Hofmeister FH 2842
Carnaud Aîné Drei Soli für Sopranblockflöte, Carus 11.229
Narcisse Bousquet 12 Grands Caprices (1864) für Altblfl. Solo, Edition Moeck Nr. 1134 | 36 Etudes (1851) für Altblfl. solo in 3 Heften, Edition Moeck Nr. 2115 & 2116 & 2117 | Récréations & Études (1857) für Altblockflöte solo, Friedrich Hofmeister Musikverlag FH 2805

Anmeldeschluss: 10. Mai 2010

 

   

Nikolaj Tarasov wurde 1967 in Kranj (Slowenien) geboren und studierte in den europäischen Kulturzentren Kunst und Musik. Er diplomierte
im Konzertfach Blockflöte sowie in Komposition, studierte den Blockflötenbau bei Joachim Paetzold in Tübingen und war am Aufbau und an der Restauration der Aeon Workshop Collection, einer Sammlung
einzigartiger historischer Originalblockflöten, beteiligt. Nikolaj Tarasov gilt heute als Initiator des modernen Blockflötenbaues in Zusammenarbeit mit namhaften Herstellern. Als Instrumentalsolist konzertiert
er im In- und Ausland, unter anderem mit Michala Petri und Claudio Abbado. Er ist Herausgeber seltener Blockflötenmusik und musikwissenschaftlicher
Publikationen mit dem Schwerpunkt „Blockflöte
im 19. Jahrhundert“ bei verschiedenen Verlagen und Fachzeitschriften sowie Redakteur bei der Blockflötenzeitschrift „Windkanal“ und Co-Autor bei der für Yale University Press erscheinenden Blockflöten-
Enzyklopädie.

   

 

=>> Anmeldung (PDF-Dokument)

 

=>> Teilnahmebestätigung (PDF-Dokument)

 

Verantwortlicher Dozent:
Prof. Karel van Steenhoven | E-Mail: kvs33@t-online.de

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Home | Impressum | © HfM Karlsruhe | zuletzt geändert am: 11.03.2018
Seitenanfang