Prof. Gérard Buquet

Geboren 1954 in Frankreich. Musikalische Ausbildung am Conservatoire de Paris und an der Universität Strassburg im Fach Musikwissenschaft. Kompositionsstudium bei Claude Ballif und Franco Donatoni.

Als Tubist regelmäßige Tätigkeit beim Orchestre de Paris, dem Orchestre National de France und mit mehreren Jazz-Formationen. Seit 1976 Mitglied des Ensemble InterContemporain. Gründungsmitglied des «Cuivres de l'Intercontemporain» mit dem erklärten Ziel das Repertoire für Blechbläser weiterzuentwickeln. Solist zahlreicher Uraufführungen bei den bedeutendsten Festivals neuer Musik.

Recherche über neue instrumentale Techniken und deren Erweiterung durch Elektroakustik am Pariser IRCAM. Autor und Herausgeber eines Informations- und Lehrbuches «Die  zeitgenössische Tuba» (mit finanzieller Unterstützung des französischen Kultusministeriums). Als Pädagoge für Atem- und Koordinationstechniken seit mehreren Jahren Zusammenarbeit mit dem Psychotoniker Jacques Dropsy. Dozent bei Kursen für Technik, Improvisation und Interpretation zeitgenössischer Musik.

Seit Mitte der 80er Jahre Anerkennung als Komponist. Erfolge mit Ensemble und Musiktheaterstücken. Wiederholte Zusammenarbeit mit dem Regisseur Patrice Hamel. Musikalischer Berater des Kultusministeriums für die Veranstaltungen anlässlich der Zweihundertjahrfeier der Französischen Revolution 1989. Seine Werke wurden bisher von u.a. IRCAM, Radio France, Ensemble Itinéraire, Ensemble InterContemporain und Ensemble Modern programmiert.

  • Seit 1999 Professor für Tuba am Conservatoire Supérieur de Musique de Paris.
  • Seit 2000 Professor für Neue Musik (Musikhochschule Karlsruhe).
  • Filmportrait des Fernsehsenders «Mezzo» (1999 mehrmals gesendet).

Konferenzen und Meisterkurse

  • "Les nouveauix virtuoses" (Strassburg, Musica 1983).
  • "Transformation neuer Tubbatechniken und Analyse der Tuba durch den Computer" (Metz, Internationale Woche für Tuba und Posaune, 1985).
  • "Neue Spieltechniken für Blechbläser" (Paris,IRCAM, Seminar für Blechbläser mit Pierre Boulez 1986).
  • "Der Gebrauch der Stimme im Instrument" (Royaumont,1987).
  • "Der Interpret heute» (Paris, Centre Pompidou, Ensemble InterContemporain, 1987).
  • Chatenay Malabris, Internationale Blechbläserkonferenz,1990.
  • "Musique en Scène" (Dijon, Universität, Musikwissenschaftliches Institut, 1991).
  • "Konferenz über musikalische Interpretation" (Paris,IRCAM,1992).
  • "Musik von Heute" (Paris, Conservatoire, 1993).
  • Seminar und Meisterkurse (Japan, Akiochidai Festival, 1994, und Tokio, Gedai Universität, 1995).


 

       
  • A • N  
  • B • O  
  • C • P  
  • D • Q  
  • E • R  
  • F • S  
  • G • T  
  • H • U  
  • I • V  
  • J • W  
  • K • X  
  • L • Y  
  • M • Z  
       
Home | Impressum | © HfM Karlsruhe | zuletzt geändert am: 26.10.2016
Seitenanfang