Prof. Andrea Raabe

Andrea Raabe

     

Andrea Raabe studierte Musiktheaterregie an der Hamburger Hochschule für Musik und darstellende Künste bei Götz Friedrich. Nach Regieassistenzen bei Peter Mußbach, George Tabori und Francois Abu Salem wurde ihre erste Regiearbeit an der Nationale Reisopera Enschede, Händels „Alcina“, 1997 zum Massachusetts International Festival of Arts eingeladen. In Enschede hat sie außerdem noch Donizettis „Maria Stuarda“ und Philipp Boesmans’ „Reigen“ inszeniert. Von 1998 bis 2003 war sie an der Oper Nürnberg als Oberspielleiterin engagiert, wo sie u.a. Monteverdis „L’Incoronazione di Poppea“, Mozarts „Hochzeit des Figaro“, Puccinis „La Bohème“, Verdis „Rigoletto“, Brittens „Peter Grimes“, Purcells „König Arthur“, Poulencs „Dialoge der Karmeliterinnen“, Verdis „Don Carlos“ und die Uraufführung von Luca Lombardis „Prospero“ inszenierte.

Im Jahr 2002 wurde sie Professorin an der Hochschule für Musik Karlsruhe und übernahm die Leitung des Instituts für MusikTheater. Seit 2005 ist sie zudem Prorektorin.

Im Jahr 2009 war sie Jurymitglied des 6. Internationalen Gesangswettbewerbs für Wagnerstimmen des Richard-Wagner-Verbands. Seit 2012 ist sie Vorsitzende der Internationalen Händel-Akademie Karlsruhe.

 

       
  • A • N  
  • B • O  
  • C • P  
  • D • Q  
  • E • R  
  • F • S  
  • G • T  
  • H • U  
  • I • V  
  • J • W  
  • K • X  
  • L • Y  
  • M • Z  
       
Home | Impressum | © HfM Karlsruhe | zuletzt geändert am: 26.10.2016
Seitenanfang