Master of Arts (M.A.) Musikinformatik

 

 

Das Magisterstudium Musikinformatik kann als Aufbaustudium nur nach Abschluss eines vorangegangenen B.A. im Fach Musikwissenschaft/Musikinformatik oder im Fach Musikinformatik oder bei Nachweis eines gleichwertigen Studiums aufgenommen werden, wenn die Zulassungsvoraussetzungen erfüllt sind. Zur Zeit ist dies gegeben, wenn die Note im Hauptfach des vorangegangenen Grundstudiums 2,5 oder besser ist und die Aufnahmeprüfung (Eignungsgespräch) erfolgreich bestanden wurde.

Die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester, von denen das 4. Semester  der Anfer­tigung der Masterarbeit vorbehalten ist. Die drei ersten Semester beinhalten Vorlesungen und Seminare sowie praxisbezogene Projektarbeiten, die einen großen Anteil am Studium bilden. Pro Semester müssen 30 cr (credit points) erworben werden.

Es können folgende Schwerpunkte gebildet werden: a) Software for Creativity, b) Sonic Arts / Composition, c) indivdiuell gebildeter Schwerpunkt, der auch Lehrangebote anderer Hochschulen umfassen kann und vom Prüfungsausschuss genehmigt werden muss. Entsprechend kann die Masterarbeit eine programmier­technische Arbeit, eine künstlerische Produktion oder eine künstlerisch-wissenschaftliche theoretische Arbeit sein.

Der Studiengang ist nach den Bologna-Kriterien in Modulen aufgebaut und akkreditiert. Weitere Einzelheiten sind in der entsprechenden Studien- und Prüfungsordnung und deren Anhängen (Studienverlaufs- bzw. Modulplan, Modulbeschreibungen) zu finden.

 

   

 

Home | Impressum | © HfM Karlsruhe | zuletzt geändert am: 04.04.2014
Seitenanfang