Podcast‐Projekt zu Komponisten‐Straßennamen gestartet

4. November 2021
Image
App bewerben

Online-Veranstaltung zum Podcast-Projekt

Eine besondere online-Veranstaltung anlässlich des Podcast-Projekts (Studierende produzieren Podcasts zu Karlsruher Straßennamen von Komponisten) gibt es am 07.12.2021 um 20 Uhr. Studierende berichten über ihre Arbeit an den Podcasts. Zudem haben wir einen Überraschungsgast. Er (oder besser: sie) wird uns etwas erzählen über die Musik von Fanny Hensel, der einzigen Komponistin, nach der in Karlsruhe eine Anlage benannt ist. Ihr soll einer der nächsten Podcasts gewidmet sein. Wir sprechen auch mit der Studierenden, die den Podcast zu Fanny Hensel produzieren wird. Es bleibt zudem genügend Raum, sich in kleiner Runde über den Bildschirm mit anderen auszutauschen. Im Anschluss an den Austausch können Teilnehmende, falls sie möchten, auch für den Podcast Fanny Hensel spenden. Wir werden vorab eine kleine Einweisung anbieten, so dass Teilnehmende unbeschwert dabei sein können.

Interessierte können sich über unsere App hfm_foerdern (im Apple- oder Google-Appstore) zur Veranstaltung anmelden (unter Veranstaltungen / 07.12. Wohnzimmerspende). Oder Sie schicken uns eine Mail an stiftung@hfm-karlsruhe.de. Den Link zur Teilnahme schicken wir Interessierten rechtzeitig zu.

 

Podcast‐Projekt zu Komponisten‐Straßennamen gestartet

18 Straßen sind in Karlsruhe nach Komponisten benannt (17 nach Männern, eine nach einer Frau).

Dies haben Studierende und Absolvent*innen des Musikjournalismus zum Anlass genommen, zu diesen Musiker*innen jeweils einen Podcast, also einen Beitrag zum Hören, zu produzieren. Die ersten sechs sind nun fertig. Für Fahrgäste, die zwischen dem 08. und dem 19.11. Straßenbahn fahren, sind die Podcasts über einen QR‐Code auf Plakaten abrufbar.

Die vier Produzent*innen sind Markus Volk, Marcel Hiller, Ulrich Wiederspahn und Tabea Wilkens vom Institut für Musikjournalismus. Zwei weitere Podcasts zu Mozart und Bach sind derzeit in Arbeit, auch sie werden in Kürze abrufbar sein. Für die Studierenden war es ein interessantes Vorhaben, denn sie konnten zum einen das, was sie gelernt haben, konkret umsetzen. Zudem hat sie motiviert, dass mit der Form der Podcasts ein besonders niedrigschwelliges Angebot zum Musikwissen bereitsteht. Institutsleiter Prof. Jürgen Christ ist begeistert von diesem einzigartigen Projekt:

„Für unsere Studierenden bietet es einen guten Einblick in spätere berufliche Möglichkeiten. Es wird uns auch noch eine Weile beschäftigen, denn wir möchten weitermachen mit Podcasts zu den Opernfiguren von Richard Wagner, nach denen ebenfalls Straßen benannt sind. Zudem haben wir festgestellt: Drei Musiker sind noch dazu gekommen: Felix Mottl, Franz Schubert und Hermann Levi. Auch sie sollen Würdigung in einem Podcast finden.“

Die Fortsetzung ist für das kommende Jahr geplant; die VBK werden im März erneut Plakatflächen zur Verfügung stellen. Bis dahin sollen alle weiteren Podcasts fertig sein. Die Stiftung zur Förderung der Hochschule für Musik Karlsruhe, die für das Vorhaben Spender und Sponsoren einwirbt, freut sich über weitere Förderer. Sie hat eigens ein Crowdfunding‐Projekt eingerichtet, über das Interessierte weitere Podcasts fördern können.

 

Der App Name lautet hfm_foerdern. Sie kann über den Google‐ oder den Apple‐Store heruntergeladen werden.