IMJ Projects

Image
Lernen und arbeiten am IMJ

Projekte des IMJ

Integraler Bestandteil des Musikjournalismusstudiums sind Projektarbeiten, die sowohl innerhalb der Hochschule angesiedelt sein können, in der Mehrheit jedoch zusammen mit externen Partnern stattfinden. Die Studierenden können hierdurch zusätzliche Erfahrungen sammeln, vor allem hinsichtlich professioneller Anforderungen im späteren Beruf. Hierzu gehören der Austausch und die Abstimmung mit Medienprofis anhand realer Arbeitsabläufe sowie die Vertiefung von bereits Erlerntem in professionellem Umfeld.

Hier eine Auswahl bereits durchgeführter Projekte:

 

Image
Online-Symposium: Zufkunf des Musikjournalismus

Online-Symposium "Zukunft des Musikjournalismus"

Anlässlich des 25. Jubiläums veranstaltete das Institut für Musikjournalismus der Hochschule für Musik Karlsruhe am 04.02.2021 (14,00-16.30 Uhr) ein Online-Symposium „Zukunft des Musikjournalismus“ - Über Qualität, Kunst und künstliche Intelligenz

Es ging unter anderem um Paid Content, Skipable Radio, Macht der Algorithmen, Musikkritik in Zeiten von Multimedia, künftige Aufgaben von Musikjournalisten, Einfluss von Musikjournalisten auf Künstler.

Die Keynote hielt Prof. Dr. Kai Gniffke, Intendant des SWR. Zu den Speakern zählen namhafte Experten und Multiplikatoren aus dem Medienbereich wie z.B. Anke Mai (Programmdirektion Kultur SWR), Kristoffer Cornils (Zeit online), Prof. Dr. Martin Tröndle (Prof. Würth Chair of Cultural Production, Zeppelin Universität Friedrichshafen), Anja Würzberg (Wellenchefin NDR Kultur), Hartmut Welscher (Herausgeber/Chefredakteur VAN), Matthias Kugler (Musikredakteur SWR).

Veranstalter war das Institut für Musikjournalismus, welches seit 25 Jahren erfolgreich Musikjournalisten für die elektronischen Medien ausbildet und als Kaderschmiede von Journalisten im Kulturbereich in Deutschland gilt. Das Institut ist Teil des exzellenten Landeszentrums für Musikjournalismus und Musikinformatik an der Hochschule für Musik Karlsruhe, die ihrerseits zu den international gefragtesten Ausbildungsstätten für Musik gilt.

=>> Weitere Informationen zum Online-Symposium

 

IMJ Projects

An integral part of music journalism studies is project work within the university or, often, with external partners. Students gain additional experience with later professional career requirements. They exchange and coordinate with media professionals based on real work processes, deepening topics studied in the classroom in professional environments.

Some completed projects:

 

Cross-media storytelling for the Mozart Laboratory, Würzburg Mozart Festival          

IMJ students again produced audio programs and videos about the Mozart Laboratory for the Würzburg Mozart Festival. Their productions posted on the festival website.

 

Production of video and Pageflow features for the SWR Classic website 

IMJ students contributed to launch the SWR Classic website by producing videos and Pageflow stories. Their videos explained instruments of the SWR Symphony Orchestra as well as presenting key orchestral positions and their professional environment.

 

ARTE Summer of Love special

IMJ students assisted the ARTE Deutschland Summer of Love special with trimedial edited contributions on the station homepage. For several weeks, ARTE broadcast a series of programs on the 1960s, including musical films, documentaries, and theme nights about hippie concepts of peace, flowers, drugs, and consciousness raising. Additional background information in audio, video, and text contributions was produced for individual programs and a thematic environment created for ARTE Online (www.arte.tv), mostly produced and designed by IMJ students.

Drei Featueres über Johanns Brahms in SWR2 zu hören

Im Rahmen des Seminars "Musikfeature" bei Dr. Kerstin Unseld haben die Studierenden des 6. Semesters Bachelor des Studiengangs "Musikjournalismus für Rundfunk und Multimedia" drei kleine Featueres produziert, die über Leben und Wirken des Komponisten Johannes Brahms in seinem Haus in Baden-Baden berichten. Die Features waren am Sonntag (10.05.20, 22.00 Uhr) in SWR2 Musik zu hören.