Auszeichnungen des IMJ

Auszeichnungen des IMJ

 

2019

13.05.2019

Großer Erfolg für Produktionen des Instituts für Musikjournalismus beim Landesmedienpreis Baden-Württemberg 2019. Gleich vier Studierende sind unter den Preisträgern.

  • In der Kategorie „Nichtkommerzielle Veranstalter, Hochschulen und Ausbildungseinrichtungen“ siegte Benedikt Wiehle mit seinem Radiobeitrag „Wer zur Hölle ist eigentlich Elise? - Beethovens großer Klavier-Hit“.
  • In der Fernsehkategorie gewannen Studierende des Kooperationsstudiengangs KulturMediaTechnologie Aline Kinzie, Wilko Gulden und Steffen Hary mit ihrem Videobeitrag „Vom Tod leben - Portrait eines Bestatters“.

2018

2018

Philipp Schmid, Absolvent des Instituts für Musikjournalismus, wird beim Deutschen Radiopreis 2018 als bester Moderator ausgezeichnet. Dies ist der bedeutendste Preis, der in Deutschland für Radiomacher vergeben wird.

Die Jury lobte seinen Stil, mit dem er bei NDR Kultur durch die Sendung "Klassisch durch den Tag" führt:
Philipp Schmid von NDR Kultur ist einer der jüngsten Preisträger der vergangenen Jahre in dieser Kategorie. Er verbindet seine Musikalität mit eloquenter Sprachfähigkeit, mit einem ganz eigenen intelligenten Humor und großem Respekt vor seiner allmorgendlichen Hörerschaft. Er ist ein echter Mutmacher für junge Radiotalente.


 

2017

15.05.2017

Nick Sternitzke, Student am Institut für Musikjournalismus der Hochschule für Musik Karlsruhe, hat beim diesjährigen LFK-Medienpreis einen von zwei Preisen (ohne Ranking) in der Kategorie „Nichtkommerzielle Veranstalter, Hochschulen und Ausbildungseinrichtungen“ gewonnen.
Im Bereich Hörfunk erhielt er die begehrte Trophäe mit seinem Beitrag „Meisterstück eines Wahnsinnigen – Beethovens erstes Rasumowski-Quartett“.

2016

03.05.2016

Kevin Frisch (Absolvent Master Musikjournalismus für Rundfunk und Multimedia) gewann mit seinem Fernsehfeature „Dämonen und Elchkühe: Die Kunst des Schreiens“ den Baden-Württembergischen Medienpreis 2016.

 

2015

12.05.2015

Das Institut für Musikjournalismus war beim baden-württembergischen Medienpreis 2015 gleich doppelt erfolgreich

  • Vivian Schneider
    Auszeichnung - Hörfunk - Nichtkommerzielle Veranstalter, Hochschulen und Ausbildungseinrichtungen
  • Raphael Hustedt
    Fernsehen - Hochschulen und Ausbildungseinrichtungen

2014

Die Absolventinnen Nena Melanie Wagner und Claudia Thumm sind für LFK Medienpreis 2014 nominiert.
Die Bachelor-Studentin Nena Wagner berichtet in ihrem Radiobeitrag über das Schulprojekt „Jekasi – Jeder kann singen“ der aus Südafrika stammenden Sängerin Sonja Oellermann. Dieses Projekt soll das Singen wieder fester im Schulalltag verankern und durch mehrsprachige Lieder die soziale Integration ausländischer Schulkinder fördern.

Die Absolventin Claudia Thumm erstellte im Rahmen ihrer Masterarbeit den 37-minütigen Film „Das Klavier klingt blau. Synästhesie - Wenn Klänge zu Farben und Formen werden.“ In ihrer Dokumentation begleitete sie drei Synästheten in ihrem Alltag und erklärt die medizinischen Hintergründe der Synästhesie. Sie gewinnt den Medienpreis 2014 der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) in der Fernseh-Kategorie „Hochschulen und Ausbildungseinrichtungen“

2013

29.04.2013

Rahpael Hustedt, 1. Preis
Baden-Württembergischem Medienpreis 2013 der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK)
Kategorie „Volontäre, Hochschulen, Ausbildungseinrichtungen“

2012

07.05.2012

Gesa Dördelmann, 1. Preis
Baden-Württembergischem Medienpreis 2012 der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK)
Kategorie „Unterhaltung Hörfunk“

2011

09.05.2011

Maximilian Williams, LFK-Medienpreis 2011
Baden-Württembergischem Medienpreis 2011 der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK)
Videoproduktion "Undergrunt #11 - Neue Musik"

2009

16.10.2009

Simone Tan, 1. Preis im Wettbewerb zum „Tag der Musik“ 2009
Kategorie „Klangfarben – Zusammenspiel der Kulturen“ für Abschlusskonzert des Workshops „Zur Geschichte des Pansori“ und Filmbeitrag darüber, erstellt von Studierenden des Instituts LernRadio der Hochschule für Musik (Autorin: Simone Tan).

2008

05.05.2008

 Medienpreis der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) 2008.
Felix Hentschel, Preis
Kurzfilm "...auf..." III - Werkstattbesuch bei Mark Andrè
Kategorie: Fernsehen/ Hochschulen, Ausbildungseinrichtungen 

Jan Ritterstaedt, Auszeichung
Auszeichnung für sein Diplomfeature "Die wahre Art zu komponieren" - eine fiktive Diskussion zwischen Eduard Hanslick, Johannes Brahms, Franz Liszt und Richard Wagner
Kategorie: Radio/Hochschulen, Ausbildungseinrichtungen

 

2006

10/2006

LernRadio Absolvent Ben Alber (9. Jahrgang) wurde wird mit dem RADIOJournal-Rundfunkpreis 2006 für seinen Beitrag "Von Timbuktu nach Tenessee - Die Reise des Blues" in der Kategorie "Nichtkommerzielle Beiträge" ausgezeichnet.

08.05.2006

Jochen Hubmacher, 1. Preis und Publikumspreis Medienpreis Baden-Württemberg 2006
Feature „Die Schicksalssinfonie – Entscheidung unter Flutlicht“
Kategorie "Hochschulen und Ausbildungseinrichtungen"

2004

03/2004

Sonja Zieger wird mit ihrem Diplomfeature: „Die Musik eines Lebens. Hörspiel nach dem gleichnamigen Roman von Andrej Makine“ für den „Medienpreis der LFK Baden-Württemberg“ in der Kategorie „Beiträge von Hochschulen und Ausbildungseinrichtungen/Hörfunk“ nominiert.

Nicolas Tribes erhält eine Besondere Anerkennung für herausragende Leistung beim „Axel Springer Preis für Junge Journalisten 2004“ in der Rubrik Hörfunk für seinen Beitrag: „Die Zuse Z 22“. Der Axel Springer Preis für Junge Journalisten ist der wichtigste Nachwuchswettbewerb Journalismus in Deutschland.

2003

03/2003

Leslie Thome wird für den LFK Medienpreis 2003 nominiert.
"Die ganze Welt im Ohr" - so beschreibt
Leslie Thomé ihre Begeisterung fürs Radio. Diese Begeisterung lässt sich in den vielfältigen Arbeiten der LernRadio-Absolventin buchstäblich erhören. Dass neben der Begeisterung auch hohe Qualität steht, wurde Leslie Thomé durch die Nominierung der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LfK) für Ihr Diplomfeature "Risse im Spiegel - eine utopische Komposition" in der Kategorie "Nichtkommerzielle Veranstalter/Lernradios" (Thema Kurzhörspiel) bestätigt.

2002

04/2002

LernRadio-Absolvent Matthias Kugler wurde wird mit seinem Diplomfeature "Phatte Beats und wilde Stylez - Das Phänomen Hip-Hop" für den Medienpreis 2002 der LfK (Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg) in der Kategorie "Beiträge von Lernradios" nominiert.

2000

16.05.2000

Julia Schölzel, Absolventin des Studiengangs "Rundfunk-Musikjournalismus", gewinnt mit ihrem Hörstück "Wenn das f stirbt - ein Kammerspiel" bei einem  einen Sonderpreis für herausragende Leistungen.

1999

27.04.1999

Markus Kunz, gewinn LFK Medienpreis 1999
Markus Kunz, Absolvent des Studiengangs "Rundfunk-Musikjournalismus" (LernRadio) an der Staatlichen Hochschule für Musik Karlsruhe, hat mit seinem Diplom-Feature "Vinicius de Moraes - Poet der Bossa nova" den Hörfunkpreis 1999 der LfK (Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg) in der Kategorie "Nichtkommerzieller Veranstalter" gewonnen.