Prof. Michael Uhde

Professor*in
Klavierkammermusik
Fachgruppe: Tasteninstrumente, Gitarre
Image
Prof. Michael Uhde

Michael Uhde wurde als Sohn von Musikern geboren. Bei seinem Vater Jürgen Uhde, Pianist und Autor mehrerer Standardwerke über Klavierliteratur,  erhielt er ab dem Alter von fünf Jahren ersten Klavierunterricht. Seine Ausbildung erhielt er an der Musikhochschule Freiburg bei Carl Seemann sowie, als Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes, bei Bruno Canino am Conservatorio G. Verdi in Mailand.

Er spielte in zahlreichen Konzerten und Festivals in Europa und Amerika, sowohl als Solist wie auch als Kammermusiker. In der Kammermusik konzertierte er in verschiedenen Formationen, so z. B. im  Schumann- Ensemble mit dem Geiger Antonio Pellegrini  sowie im Bereich der zeitgenössischen Musik im Ensemble 13 Baden-Baden. Er trat als Klavierpartner namhafter Solisten auf, so beispielsweise mit dem Cellisten Antonio Meneses oder dem Geiger Sergej Kravchenko.

Michael Uhde war Gast des brasilianischen Festivals Campos de Jordão; außerdem gab er zahlreiche Kurse und Meisterklassen an Universitäten in Deutschland, Österreich, Dänemark, Norwegen und Brasilien.

Er ist Professor für Klavier und Kammermusik an der Hochschule für Musik Karlsruhe, wo er 16 Jahre lang das Amt des Prorektors bekleidete. Als Mitglied des Hochschulrats ist er in dieser Institution nach wie vor gesamtverantwortlich aktiv.

Michael Uhde veröffentlichte mehrere musikwissenschaftliche Beiträge über Korrespondenzen der Liszt-Freundin Jessie Laussot.