Künstlerisches Lehramt an Gymnasien (Schulmusik)

Image
Schulmusik

Weitere Informationen

zum Studiengang " Künstlerisches Lehramt an Gymnasien (Schulmusik)"

 

Ansprechpartner

Prof. Dr. Johannes W. Walter
Leiter der Studienkommission
E johannes.walter@hfm-karlsruhe.de

Sprechzeiten nach Voranmeldung

BA/MA Künstlerisches Lehramt an Gymnasien (Schulmusik)
und Staatsexamen Schulmusik

Der Studiengang Künstlerisches Lehramt Musik an Gymnasien (Schulmusik) ist einer der vielseitigsten Studiengänge, die an einer Musikhochschule studiert werden können. Die Studierenden erhalten hier eine extrem breite und gleichzeitig vertiefte musikalische Ausbildung, die auf vier gleichwertigen Fundamenten ruht, nämlich einem künstlerischen, einem künstlerisch-praktischen, einem musikwissenschaft­lichen und einem musikpädagogischen Fundament.

An der Hochschule für Musik ist die Semestergröße mit durchschnittlich 6 bis 7 Studierenden pro Semester klein, was eine intensive Betreuung und somit die optimale Ausbildung und Förderung ermöglicht. Unterricht erhalten die Studierenden in mindestens einem Instrument und in jedem Fall im Fach Klavier; hinzu kommen die Fächer Gesang, Stimmkunde, Sprecherziehung, Chor- und Orchesterdirigieren, Schulpraktisches Klavierspiel, Musik­the­orie, Gehör­bildung, Musikwissenschaft, Musikpäda­gogik und -didak­tik, Jazz und Popularmusik u.a.m. Zudem wirken alle Studierenden auch in Hochschulensembles (etwa dem Hochschulchor, dem Schulmusikorchester, der Bigband o.a.) mit.

Folgende Fächer kommen als Schwerpunktfach infrage:

  • Klavier, Orgel, Gitarre
  • Gesang
  • Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass
  • Blockflöte, Querflöte, Oboe, Klarinette, Saxophon, Fagott
  • Trompete, Posaune, Horn, Tuba
  • Schlagzeug
  • Harfe

Parallel zum Musikstudium wird am KIT Karlsruhe oder an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg ein wissenschaftliches Fach studiert sowie ein bildungswissenschaft­liches Begleitstudium absolviert. Außerdem finden ein Orientierungspraktikum sowie ein Praxis­semester an einem Gymnasium statt. Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums kann mit dem Referendariat begonnen werden, das dann mit dem Staatsexamen abgeschlossen wird. Am Ende ihrer Ausbil­dung verfügen die AbsolventInnen über äußerst breitgefächerte Fähigkei­ten, und das macht sie sowohl für die Gymnasien als auch für andere Tätigkeiten im musikalischen Bereich attraktiv.