Anne Grappotte · La mélodie française

KARLSRUHER MEISTERKLASSEN 25.–27.11.2022
Image
grappotte_anne

BIOGRAFIE

Anne Grappotte begann im Alter von drei Jahren Klavier zu spielen. Als Elfjährige trat sie in das Pariser Konservatorium ein, wo sie später, 1977, auf den neu geschaffenen Lehrstuhl für Gesangskorrepetition berufen wurde. Im Laufe ihrer Karriere hat sie Generationen von Pianistinnen und Pianisten, Sängerinnen und Sänger ausgebildet, die heute an herausragenden Stellen tätig sind. Die Nachfolger in der Leitung ihrer Klasse sind die Pianistin Anne Le Bozec und Emmanuel Olivier, die beide ihre Studenten waren und für die das Studium bei Anne Grappotte entscheidend war. Eine große Bedeutung hat für Anne Grappotte der Austausch und der Kontakt zwischen den europäischen Musikhochschulen im Rahmen des Erasmus-Programms für Studierende und für Professor:innen, den sie bis heute pflegt. Wichtige Partner waren und sind für sie Persönlichkeiten wie Walter Moore, Hartmut Höll, Christopher Underwood, Gérard Souzay, Christa Ludwig, Irène Aïtoff, Paul von Schilhawsky, Martin Isepp, Noël Lee und Henriette Puig-Roget. Anne Grappotte wird regelmäßig als Jurymitglied eingeladen und gibt Meisterkurse in Frankreich und im Ausland.

 

Veranstaltungsart: Karlsruher Meisterklassen
25. November · 10:00
CampusOne · Fany-Solter-Haus R107

Am Schloss Gottesaue 7 · 76131 Karlsruhe

Keine öffentliche Veranstaltung.