Jörgen van Rijen · Posaune

KARLSRUHER MEISTERKLASSEN 16.–17. Januar 2023
Image
Der Posaunist Jörgen van Rijen
Jörgen van Rijen · Foto Marco Borggreve

BIOGRAFIE

Jörgen van Rijen ist nicht nur Soloposaunist des Königlichen Concertgebouw-Orchesters, sondern auch ein gefragter Solist, der sich besonders für die Förderung seines Instruments einsetzt, neues Repertoire für die Posaune entwickelt und das bestehende Repertoire einem breiteren Publikum zugänglich macht. Er ist Spezialist auf der modernen und der Barockposaune. Als Solist trat er mit Orchestern wie dem Royal Concertgebouw Orchestra, der Tschechischen Philharmonie, den Rotterdamer Philharmonikern, dem Taiwan National Symphony, dem Tokyo Philharmonic, dem Antwerp Symphony, dem Dallas Symphony Orchestra, dem Orchestre de la Suisse Romande und dem Nagoya Philharmonic auf. In den kommenden Spielzeiten wird er sein Debüt unter anderem beim Hong Kong Philharmonic, dem Orchestre National de France und der Philharmonie du Luxembourg geben.
Jörgen van Rijen wurde 2004 vom niederländischen Kulturministerium mit dem Niederländischen Musikpreis ausgezeichnet, der höchsten Auszeichnung im Bereich der Musik. 2006 erhielt er den renommierten Borletti-Buitoni Trust Award, der jedes Jahr an eine Auswahl der meistversprechenden und talentiertesten jungen internationalen Solisten und Ensembles verliehen wird. Er hat weitere wichtige Preise gewonnen, darunter erste Preise bei den internationalen Posaunenwettbewerben von Toulon und Guebwiller.
In einer Rezension seiner ersten CD schrieb die Musikzeitschrift "Luister": "Van Rijen ist ein echter Botschafter seines Instruments, das unter Komponisten noch nicht oft als virtuoses Blechblasinstrument eingesetzt wird. Aber es gibt nicht so viele Posaunisten, die das brillante Niveau von Van Rijen erreichen. In Klang, Dynamik, Farbe, musikalischem Verständnis und Ausdruckskraft ist Van Rijen unerreicht...".

Viele neue Stücke wurden für ihn geschrieben, darunter ein Posaunenkonzert von Theo Verbey sowie Werke von Jacob TV und Florian Magnus Maier. Im Frühjahr 2012 hat er ein Posaunenkonzert von Kalevi Aho uraufgeführt, das als Auftragswerk des Borletti-Buitoni Trust für ihn geschrieben wurde, mit Konzerten mit dem The Hague Philharmonic, der Oulu Sinfonia in Finnland und dem BBC Symphony Orchestra. Über das letzte Konzert schrieb die Times: "... van Rijen und Aho verwandelten die Posaune in eine Quelle melodischer Anmut und Spielfreude, die in vier großzügigen Sätzen von einem ebenso raffinierten Orchester umschmeichelt wurde..." 2017 spielte er die Weltpremiere eines für ihn komponierten Posaunenkonzerts von James MacMillan mit dem Royal Concertgebouw Orchestra unter der Leitung von Ivan Fischer. Es folgen Konzerte mit Orchestern in den USA, in Finnland, Belgien, der Schweiz und Deutschland. 

Jörgen van Rijen unterrichtet am Amsterdamer Konservatorium und wurde zum internationalen Gastprofessor an der Royal Academy of Music in London ernannt. Er ist auch ein aktiver Kammermusiker in Ensembles wie dem New Trombone Collective , RCO Brass und Brass United.
Er spielt ausschließlich auf Instrumenten, die von Antoine Courtois gebaut wurden, und hat fünf CDs bei dem Label Channel Classics veröffentlicht.

Veranstaltungsart: Karlsruher Meisterklassen
16. Januar · 14:00
CampusOne · Fany-Solter-Haus R107

Am Schloss Gottesaue 7 · 76131 Karlsruhe

Keine öffentliche Veranstaltung.