Der Futurologische Kongress I

Die Musik der Zukunft | Die Zukunft der Musik
Image
Titelblatt Futurologischer Kongress

Ein Gemeinschaftsprojekt des Instituts für Neue Musik der Hochschule für Musik Karlsruhe und der Abteilung D der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin, gefördert durch das Bundesinstitut für ZukunftsMusik (BIZM) des Bundesministeriums für Angewandte Zukunftsfragen (BMAZ).

Tag 1

14.00 Uhr
Begrüßung Markus Hechtle und Jörg Mainka, Moderatoren
Keynote Nico Sauer und Vincent Wikström, bigger space gUG
"Hören wie 2021 – wieviel ist es wert?"

14.45 Uhr Slot 1
Stefan Drees
"Inventur 2121 – Beobachtungen zum zeitgenössischen Musikleben im ersten Drittel des 22. Jahrhunderts"

# Intermezzo 1 *

15.15 Uhr Slot 2
Pierre Basso · Melchior Killian
"Die Rolle der Musik in einer Gesellschaft im Umbruch – Mögliche Wege durch ökologische und soziale Krisen"

15.45 Uhr Teepause

16.15 Uhr Slot 3
Alexander Pilchen
"Zeitkapseln für nachkommende Komponisten"

# Intermezzo 2 *    

16.45 Uhr Slot 4
Dustin Zorn
"sich an sich selbst seitwärts irrend"

ca. 17.30 Uhr
Pause

19.30 Uhr Konzert im Wolfgang-Rihm-Forum
MOONBREAKER. Ein Musikfestival auf dem Mond im Jahre 2121.

* Haosi Howard Chen und blueblewbloom | 未來⼈ – Futuroharmonie, denn Dissonanz ist so 2000! | 未諧
Die Länge der Vorträge pro Slot beträgt 20 Minuten, die der Intermezzi jeweils 1–3 Minuten

Veranstaltungsart: Neue Musik
Am 11. November – 14:00 Uhr
CampusOne · MUTprobe 1

Am Schloss Gottesaue 7 · 76131 Karlsruhe