Prof. Edith Metzner

Professor*in
Musiktheorie
Fachgruppe: Komposition, Musiktheorie, Musikpädagogik
Image
Prof. Edith Metzner

Edith Metzner studierte von 1996 bis 2003 Musiktheorie bei Clemens Kühn an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden. Danach unterrichtete sie Musiktheorie an der Dresdner Musikhochschule sowie am angegliederten Musikgymnasium und an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar. Neben ihrer musiktheoretischen Tätigkeit arbeitete sie als Klavierlehrerin an der Landesmusikschule Radebeul. Im Herbst 2007 erhielt sie den Ruf als Professorin für Musiktheorie an die Hochschule für Musik Karlsruhe. Von 2008 bis 2011 war sie Vizepräsidentin der Gesellschaft für Musiktheorie.

Seit Beginn ihrer Unterrichtstätigkeit hat Edith Metzner ein besonderes Interesse an Fragen der Vermittlung ihres Faches. So gab sie über Jahre hinweg regelmäßige Konzerteinführungen (mit Schwerpunkt auf der musikalischen Analyse) an der Dresdner Philharmonie, sie war mehrfach als Gastdozentin in Detmold für den Studiengang Musikvermittlung/Musikmanagement eingeladen und sie nahm als wissenschaftliche Mitarbeitern an der Entwicklung des multimedialen Gehörbildungsprogramms „Orlando“ teil.

Seit ihrer Berufung an die Karlsruher Hochschule hat sie zusammen mit Prof. Dr. Johannes Walter ein einzigartiges fächerübergreifendes Angebot speziell für Schulmusiker/-innen entwickelt, in dem sich Musiktheorie und Musikpädagogik auf fruchtbare Weise ergänzen. So entstanden eine schulpraktisch ausgerichtete Vorlesung zur Allgemeinen Musiklehre als auch ein Seminar speziell zur Analyse im Schulunterricht.

In Zusammenarbeit mit Frau Prof. Dr. Boggasch initiierte Edith Metzner zum Wintersemester 2017/18 die AbendUNI – eine Veranstaltung, bei der Studierende unter professioneller Anleitung Abende für musikalische Laien gestalten. Edith Metzner sieht einen Schwerpunkt ihrer Arbeit in einer sorgsamen Lehre, die zentrale musiktheoretische Fragen für die Studierenden greifbar vermittelt.